Beratung von Studienbewerber_innen mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen und psychischen Beeinträchtigungen zur Zulassung zum Studium

 

Studienbewerber_innen mit einer Behinderung, chronischen Krankheit oder psychischer Beeinträchtigung können bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises oder eines ärztlichen Attests, das über die Art und Schwere der Beeinträchtigung Aufschluss gibt, einen Härtefallantrag zum Studium stellen.

 

 

Beauftragte

Sylvia Tittel

 

Kontakt

Telefon:                  0351 4690215

e-mail:                    studienberatung@ehs-dresden.de

Raum:                     3.011

Sprechzeiten:        nach Vereinbarung

Tel.Sprechzeiten:  Dienstag: 9.30 - 11.00 Uhr
                                 Donnerstag: 12.00 - 15.00 Uhr

 

Aufgaben

Die Studienberatung bietet Studieninteressierten mit einer chronischen Erkrankung oder Behinderung eine erste allgemeine Beratung, sowie Beratungen zum Thema Nachteilausgleiche in den Zugangsvoraussetzungen und im Aufnahmeverfahren an und informiert darüber, wie diese in den Bewerbungsunterlagen dargestellt werden können.