Pflegewissenschaft/ Pflegemanagement (Bachelor) - berufsbegleitend

Studienablauf


Berufsbegleitend studieren

Eine besondere Stärke der ehs sind berufsbegleitende Studiengänge. Seit über 20 Jahren ermöglicht es die ehs ihren Studierenden, Berufstätigkeit und den Erwerb zusätzlicher Kompetenzen sinnvoll zu vereinbaren. Dabei nimmt die Studienorganisation auf die Erfordernisse der Berufstätigkeit Rücksicht. Im Studium werden Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Berufstätigkeit aufgegriffen und integriert.

Anrechnung der Berufstätigkeit

Im Studium werden Erfahrungen aus der eigenen Berufstätigkeit und der Kompetenzerwerb an der Hochschule miteinander verknüpft. Auf die praktische Tätigkeit wird in den Lehrveranstaltungen eingegangen. Außerdem erfolgt eine strukturierte Praxisreflexion. Daher werden im Studienverlauf 40 ECTS-Leistungspunkte für die Berufstätigkeit angerechtet.

Selbststudium/ Präsenzzeiten

Das berufsbegleitende Studium teilt sich in Zeiten des Selbststudiums und Präsenzzeiten an der ehs. Diese finden als Blockwochen in den Vorlesungszeiten der Semester (September bis Januar und März bis Juli) etwa alle drei bis vier Wochen statt. Das entspricht circa fünf Blockwochen pro Semester.

Das Studium ist vereinbar mit einer begleitenden beruflichen Tätigkeit in einem Umfang von höchsten 50 % der Regelarbeitszeit. Die Termine der Blockwochen liegen langfristig fest. Vor Beginn des Studiums ist der Studienrhythmus mit dem Arbeitgeber abzustimmen. Die Anwesenheit in den Präsenzphasen ist verpflichtend.

Die Termine der Blockwochen für die kommenden Semester finden Sie hier.

Praktikum

Ein in das Studium integriertes, mindestens vierwöchiges Praktikum zielt darauf ab, Erfahrungen in einem bislang unbekannten Tätigkeitsfeld zu sammeln.

Auslandserfahrung

Auslandsaufenthalte werden besonders unterstützt und gefördert. Insbesondere das Praktikum im sechsten Semester ist geeignet, Auslandserfahrungen zu sammeln. Da die Module des sechsten Semesters auch an ausländischen Hochschulen belegt werden können, bietet sich dieses gut als "internationales Fenster" an.

Kontakt zum Akademischen Auslandsamt der ehs.