Profil

TEST Prof. Dr. Ulf Liedke

Prof. Dr. Ulf Liedke

Raum: 3.308

Tel.: 0351 46902-56

E-Mail: ulf.liedke@ehs-dresden.de

Lebenslauf

  • 2017: Bestellung zum Honorarprofessor für Systematische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 2008-2014: Mitglied der 26. Landessynode der Evang.-Luth. Landeskirche Sachsens und Vorsitzender des Theologischen Ausschusses
  • 2008: Erteilung der Venia legendi für das Fachgebiet Systematische Theologie; anschließend Privatdozent an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 2008: Habilitation an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig. Thema: Bezie-hungsreiches Leben. Studien zu einer inklusiven theologischen Anthropologie für Men-schen mit und ohne Behinderung
  • 2007-2008: Direktor der Diakonischen Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
  • 2003-2008: Vorsitzender der Arbeitsstelle Praxisberatung, Forschung und Entwicklung – apfe e.V. und Forschungsbeauftragter der ehs
  • 2002-2008: Mitglied der 25. Landessynode der Evang.-Luth. Landeskirche Sachsens
  • seit 1997: Professor für Theologische Ethik und Diakoniewissenschaft an der Evangelischen Hochschule Dresden
  • 1996: Promotion an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig. Thema: Naturgeschichte und Religion: eine theologische Studie zum Religionsbegriff in der Philosophie Theodor W. Adornos
  • 1992-1997: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Systematische Theologie der Universität Leipzig
  • 1992: Ordination zum Pfarrer in der Evang.-Luth. Landeskirche Sachsens; seither Predigtauftrag
  • 1990-1992: Repetent an der Kirchlichen Hochschule Leipzig
  • 1990/91: postgraduales Studium an der Evang.-Theolog. Fakultät der Universität Wien
  • 1984-1990: Studium der evangelischen Theologie am Theologischen Seminar / Kirchliche Hochschule Leipzig

Arbeitsschwerpunkte

Veröffentlichungen (Auswahl)

Mitgliedschaften

  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie
  • Herausgeberkreis der Zeitschrift „Pastoraltheologie“ (Vandenhoeck & Ruprecht)
  • Aufsichtsrat des Diakonischen Werkes – Stadtmission Dresden e.V.
  • Prüfungskommission des Evangelisch-Lutherischen Landeskirchenamts Sachsens für die Zweite Theologische Prüfung
  • Arbeitskreis „Christliche Schöpfungsverantwortung“ der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens
  • "Runder Tisch Inklusion" der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens

Veröffentlichungen

1. Selbständige Veröffentlichungen

  • Anerkannte Vielfalt. Inklusion als Thema der Theologie und der kirchlichen Praxis. Studientexte aus der ehs, Dresden, Nr.03/2013, online unter: http://www.ehs-dresden.de/index.php?id=28
  • Menschenbilder und Bilderverbot. Eine Studie zum anthropologischen Diskurs in der Behindertenpädagogik. – Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2013.
  • Beziehungsreiches Leben. Studien zu einer inklusiven theologischen Anthropologie für Menschen mit und ohne Behinderung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2009, 652 S. (Arbeiten zur Pastoraltheologie, Liturgik und Hymnologie; 59).
  • Freiräume. Lebensräume. Entwicklungsräume. Eine Untersuchung zur strukturellen und konzeptionellen Entwicklung der Behindertenhilfe der Diakonie Sachsen unter besonderer Berücksichtigung der Wohnangebote. – Aachen: Shaker, 2004 (Praxis, Forschung und Entwicklung in der Sozialen Arbeit; Bd. 2) [gemeinsam mit Peggy Lippstreu]
  • Zerbrechliche Wahrheit. Theologische Studien zu Adornos Metaphysik. – Würzburg: Ech-ter, 2002 (Religion in der Moderne; 10), 146 S.
  • Naturgeschichte und Religion. Eine theologische Studie zum Religionsbegriff in der Philosophie Theodor W. Adornos. - Frankfurt a.M. ...: Peter Lang, 1997 (Kontexte; Bd. 21), 501 S.
  • Seelsorge im Strafvollzug. - Leipzig: Initiative Frieden und Menschenrechte, 1990, 76 S. (Studienmaterial, Heft 2 / April 1990).

2. Herausgeberschaft

  • Inklusion. Lehr- und Arbeitsbuch für professionelles Handeln in Kirche und Gesellschaft. – Stuttgart: Kohlhammer, 2016 [gemeinsam mit Harald Wagner].
  • Religionsloses Ostdeutschland? Wahrnehmungen und Diskurse. – Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt, 2015 [gemeinsam mit Martin Beyer und Michael Kropff].
  • Handbuch Inklusion in der Kirchengemeinde. - Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2013 [gemeinsam mit Ralph Kunz].
  • Menschen mit Behinderung – Subjekte (auch) in Kirche und Theologie? Themenheft ‚Praktische Theologie‘ (47. Jg.) 2012, H. 3 [gemeinsam mit Jan Hermelink].
  • Inklusion und Gemeinde, Themenheft ‚Pastoraltheologie‘, 101. Jg. (2012), H. 3 [gemeinsam mit Ralph Kunz]
  • Wort Gottes im Gespräch. Matthias Petzoldt zum 60. Geburtstag. – Leipzig: Evang. Ver-lagsanstalt, 2008 [gemeinsam mit Martin Beyer].
  • Sterben: natürlicher Prozess und professionelle Herausforderung. – Leipzig: Evang. Ver-lagsanstalt, 2008 (Akzente der Entwicklung sozialer Arbeit in Gesellschaft und Kirche; Bd. 12) [gemeinsam mit Frank Oehmichen].
  • Impulse der Forschung 2005-2006. Forschungsbericht der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH). – Dresden, 2007.
  • Praxis der Forschung 2002-2004. Forschungsbericht der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH). – Dresden, 2005.
  • Neue Lust am Strafen? Umbrüche gesellschaftlicher und pädagogischer Konzepte im Um-gang mit abweichendem Verhalten. – Aachen: Shaker, 2004 (Praxis, Forschung und Ent-wicklung in der Sozialen Arbeit; Bd. 1) [gemeinsam mit Günther Robert].
  • Dekalog-Dialoge. Orientierungen für heute mit Geboten von gestern? – Leipzig: Evang. Verlagsanstalt, 2004 (Akzente der Entwicklung sozialer Arbeit in Gesellschaft und Kirche; Bd. 9) [gemeinsam mit Ulfrid Kleinert].
  • Ins Wort fallen ... Impulse zur Weiterführung und Verwirklichung des Sozialwortes der Kirchen. – Leipzig: Evang. Verlagsanstalt, 1999 (Akzente der Entwicklung sozialer Arbeit in Gesellschaft und Kirche; Bd. 4) [gemeinsam mit Harald Wagner].

3. Aufsätze und Beiträge
  • Artikel "Inklusion", in: Norbert Friedrich et al. (Hg.): Diakonie-Lexikon, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2016, 223-226.
  • Angaben zur Person. Ein kritischer Blick auf die aktuelle Diskussion um Personalität, in: Beyerle, Stefan (Hg.): Die Erfindung des Menschen. Person und Persönlichkeit in ihren lebensweltlichen Kontexten, Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2016, 33-54.
  • Menschsein mit Möglichkeiten. Zur Bedeutung des Personbegriffs für eine theologische Anthropologie der Lebensspanne, in: Beyerle, Stefan (Hg.): Die Erfindung des Menschen. Person und Persönlichkeit in ihren lebensweltlichen Kontexten, Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2016, 267-282.
  • Inklusionen: Sozialwissenschaftliche Grundlagen für eine Praxistheorie der Teilhabe und Vielfalt, in: Ulf Liedke/Harald Wagner u.a.: Inklusion. Lehr- und Arbeitsbuch für professionelles Handeln in Kirche und Gesellschaft. – Stuttgart: Kohlhammer 2016, S. 9-37.
  • „Gott ist die bunte Vielfalt für mich“. Inklusion in systematisch-theologischer Perspektive, in: Ulf Liedke/Harald Wagner u.a.: Inklusion. Lehr- und Arbeitsbuch für professionelles Handeln in Kirche und Gesellschaft. – Stuttgart: Kohlhammer, 2016, S. 71-88.
  • „Offen für alle“. Grundlagen und Arbeitsformen inklusiver Praxis in Kirchengemeinden, in: Ulf Liedke/Harald Wagner u.a.: Inklusion. Lehr- und Arbeitsbuch für professionelles Handeln in Kirche und Gesellschaft. – Stuttgart: Kohlhammer, 2016, S. 186-203.
  • Unser Name sei Mensch. Theologische Impulse zur kirchlichen Arbeit mit Flüchtlingen, in: Evangelische Hochschule Dresden (Hg.): Jahrbuch 2015, Dresden 2016, S. 113-116.
  • Liberté. Égalité. Différence. Notizen zu einem Aphorismus aus Adornos ‚Minima Moralia’, in: Johanna Schneider; Sylvi Sehm-Schurig (Hg.): Vom Sinn für den Augenblick. Erzählungen und Betrachtungen für Harald Wagner, Münster 2015, 209-219.
  • Zur Rezeption der Barmer Theologischen Erklärung in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, in: Evang.-Luth. Landeskirche Sachsen (Hg.): Ihr seid das Licht der Welt. Der Öffentlichkeitsanspruch des Evangeliums, FS Jochen Bohl, Leipzig 2015, 82-110.
  • Profil als Prozess. Grundzüge eines diakonischen Profildialogs, in: Pastoraltheologie, 104. Jg. (2015), S. 3-20.
  • Versuch über inklusive Verhältnisse, in: Evangelische Hochschule Dresden (Hg.): Jahrbuch 2014, Dresden 2015, S. 41-47.
  • Grundlagen und Perspektiven inklusiver Gemeindeentwicklung, in: Kunz, Ralph; Schlag, Thomas (Hg.): Handbuch für Kirchen- und Gemeindeentwicklung, Neukirchen-Vluyen 2014, S. 300-308.
  • Anerkannte Vielfalt. Inklusion als Thema der Theologie und der kirchlichen Praxis, in: Armbruster, Jürgen [u.a.] (Hg.): Geistesgegenwärtig begleiten. Existenzielle Kommunikation, Spiritualität und Selbstsorge in der Psychiatrie und in der Behindertenhilfe, Neukirchen-Vluyn 2014, S. 32-48.
  • Zentrierte Vielfalt. Neutestamentliche Impulse zur Inklusion, in: Zeitzeichen, 15. Jg. (2014), H. 2, S. 27-29.
  • Freiheit und Liebe. Impulse der Reformation bei der Suche nach verlässlichen Werten, in: Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens (Hg.): In Verantwortung vor Gott und für die Menschen. Ein Themenheft zum Jahr der Lutherdekade ‚Reformation und Politik‘, Dresden 2014, 29-31.
  • Unterwegs zu einer gemeinsamen Lebenskunst, in: Hansen, Hartwig; Zechert, Christian, Bremer, Fritz (Hrsg.): Herr Dörner kommt mit dem Zug. 80 Jahre – 80 Begegnungen, Neumünster; Köln; Stuttgart 2013, S. 102f.
  • Theorie und Praxis der Inklusion, in: Kunz, Ralph / Liedke, Ulf (Hg.): Handbuch Inklusion in der Kirchengemeinde. - Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2013, S. 11-29.
  • Inklusion in theologischer Perspektive, in: Kunz, Ralph / Liedke, Ulf (Hg.): Handbuch In-klusion in der Kirchengemeinde. - Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2013, S. 31-52.
  • „Aus Pfleglingen sind Partner geworden“. Zur Wahrnehmung von Menschen mit Behinderung in der Diakonie in der DDR, in: Praktische Theologie, 47. Jg. (2012) (in Vorbereitung)
  • Menschen. Leben. Vielfalt. Inklusion als Gabe und Aufgabe für Kirchgemeinden, in: Pastoraltheologie, 101. Jg. (2012), H. 3, S. 71-86; online veröffentlicht unter: http://www.geistreich.de/attachment/8970.
  • Mit dem Anfangen nicht zu Ende kommen. Theologische Impulse zur Gestaltung kirchlicher Seniorenarbeit. in: Evang.-Luth. Landeskirche Sachsens (Hg.): Blickpunkt kirchliche Seniorenarbeit. Herausforderungen für die Zukunft. Eine Arbeitshilfe für die Praxis, Dres-den, 2011, 13-15.
  • In Bilder verstrickt. Zum Bild befreit. Kernpunkte theologischer Anthropologie angesichts aktueller Herausforderungen, in: Berliner Theologische Zeitschrift, 28. Jg. (2011), H. 1, S. 162-185.
  • So viel Anfang ist nirgends sonst, in: Der Sonntag, Nr. 2 vom 09.01.2011, S. 1
  • Normen, in: Theologie und Soziale Wirklichkeit. Grundbegriffe / hrsg. von Volker Herrmann [u.a.], Stuttgart: Kohlhammer, 2011, S. 179-189.
  • „Seid eines Sinnes untereinander“! (Röm 12,16) – Und wenn es zum Dissens kommt? Ent-scheidungsfindung angesichts von Konflikten und Dissens als Aufgabe der Organisationsethik, in: Ethik organisieren. Handbuch der Organisationsethik / hrsg. von Thomas Krobath und Andreas Heller, Freiburg i.Br.: Lambertus, 2010, S. 713-736.
  • Gegebenheit – Gabe – Begabung? Systematisch-Theologische Notizen zum Diskurs über „Behinderung“ und zu einer inklusiven Anthropologie für alle Menschen, in: Pastoraltheologie, 98. Jg. (2009), H. 12, S. 466-482, wiederveröffentlicht in: Pithan, Annebelle; Schweiker, Wolfhard (Hg.): Evangelische Bildungsverantwortung: Inklusion. Ein Lese-buch, Münster: Comenius-Institut, 2010, S. 81-88.
  • Salim und Schalom. Laudatio für Prof. Dr. Matthias Petzoldt als Anlass seines 60. Geburtstages, in: BThZ, 26. Jg. (2009), 185-195 [gemeinsam mit Martin Beyer].
  • Worte und Würde. Ist Menschenwürde eine kommunikative Zuschreibung?, in: Wort Gottes im Gespräch. Matthias Petzoldt zum 60. Geburtstag. – Leipzig: Evang. Verlagsanstalt, 2008, S. 163-180.
  • „Mach es mit meinem Ende gut“. Theologische Überlegungen zum Prozess des Sterbens und zur Identität Sterbender, in: Sterben: natürlicher Prozess und professionelle Herausforderung. – Leipzig: Evang. Verlagsanstalt, 2008, S. 245-266.
  • Aufruf zur „Ehrfurcht vor dem Leben“. Eine Erinnerung an Albert Schweitzers „Appell an die Menschheit“ vom 23. April 1957, in: Amtsblatt der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Jg. 2007, Nr. 6, S. B 5-B 8.
  • Erst das Fressen, dann die Moral? Versuch über die Unausweichlichkeit von Ethik, oder: sieben ethische Brocken, in: Wider die Müdigkeit im ökumenischen Gespräch. Dem theologischen Lehrer und ökumenischen Gesprächspartner Ulrich Kühn zum 75. Geburtstag / hrsg. von Matthias Petzoldt. – Leipzig: Evang. Verlagsanstalt, 2007, S. 241-263.
  • Geschätztes Leben. Zum Menschsein zwischen Wert und Würde. Anthropologische Noti-zen, in: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 5. Jg. (2007), H. 3, S. 252-274.
  • Inklusive Gemeinde, in: Selbstbestimmt leben. Chancengleichheit für Menschen mit Be-hinderungen. Diakonie Publik, H. 1/2007, S. 12-13.
  • Wo warst du, Gott, wo bist du? Das Thema der Theodizee und der Prozess der Krisenverarbeitung, in: Pastoraltheologie, 96. Jg. (2007), H. 3, S. 109-123.
  • Beziehungsweise. Theologische Anmerkungen zu einer Anthropologie des Alterns, in: Praxis Gemeindepädagogik, H. 1/2006, S. 11-13.
  • Gottebenbildlichkeit und Kompetenz: Theologische Perspektiven der Behindertenhilfe, in: Theologie und Soziale Arbeit. Handbuch für Studium, Weiterbildung und Beruf / hrsg. von Rainer Krockauer und Markus Lehner. – München: Kösel, 2006, S. 195-203.
  • Risiken und Nebenwirkungen? Fragen Sie! Skizze einer Ethik der Verantwortung für Lei-tungsprozesse in sozialen Unternehmen. Überlegungen am Beispiel der Diakonie, in: Verantwortung im Führen und Leiten in der Sozialen Arbeit / hrsg. von Harald Christa und Sebastian Clausnitzer. – Leipzig: Evangelische Verl.-Anst., 2006 (Akzente der Entwick-lung sozialer Arbeit in Gesellschaft und Kirche; Bd. 11), S. 59-81.
  • Was will ich wissen? Wie werde ich handeln? Eine ethische Orientierungshilfe im Umgang mit der Pränataldiagnostik, in: Stärken und stützen. Arbeit mit Eltern in Frühförder- und Beratungsstellen sowie in Heilpädagogischen Kindertagesstätten, Diakonie Publik, H. 1/2006, S. 8-9.
  • Praxis der Forschung an der ehs Dresden. Einleitung zum Forschungsbericht 2002-2004, in: Praxis der Forschung 2002-2004. Forschungsbericht der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH) / hrsg. von Ulf Liedke. – Dresden, 2005, S. 7-12.
  • Übergänge – Anschlüsse – Inspirationen. Zur Ortsbestimmung von Theologie an evangelischen Fachhochschulen für Sozialwesen, in: Pastoraltheologie, 93. Jg. (2004), H. 6, S. 247-262.
  • Wandel und Erneuerung. Schwerpunkte in der Entwicklung des Diakonischen Amtes 1990-2002, in: So viel Anfang war nie. Sächsische Diakoniegeschichte in den 1990er Jahren / hrsg. Ulfrid Kleinert. – Leipzig : Evang. Verlagsanstalt, 2004, S. 17-34 [gemeinsam mit Harald Christa].
  • FreiRäume. LebensRäume: Die Entwicklung der diakonischen Behindertenhilfe 1990-2002 unter besonderer Berücksichtigung der Wohnformen, in: So viel Anfang war nie. Sächsische Diakoniegeschichte in den 1990er Jahren / hrsg. Ulfrid Kleinert. – Leipzig : Evang. Verlagsanstalt, 2004, S. 135-188 [gemeinsam mit Peggy Lippstreu].
  • Gebote, Gene und Gewissen :Versuch einer Hermeneutik des Dekalogs im Spannungsfeld von Handlungsdetermination und Freiheit (1), in: Dekalog-Dialoge. Orientierungen für heute mit Geboten von gestern? – Leipzig: Evang. Verlagsanstalt, 2004, S. 37-48.
  • Menschenbilder und Professionalität. Überlegungen zum Profil diakonischer Hilfen für Menschen mit Behinderungen im Alter. – Dresden: ehs, 2004 (Studientexte aus der Evan-gelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden, 2004:7).
  • Strukturen der Würde: Notizen zu einer Ethik der diakonischen Praxis, in: Berliner Theologische Zeitschrift (BThZ), 20. Jg. (2003), H. 2, S. 258-264.
  • Diakonisches Profil in der Leistungsgesellschaft – welche Ethik brauchen wir? Studientexte aus der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH), 2002: 2.
  • Zukunft eines Wahns? Ein Kapitel Religionskritik Theodor W. Adornos, in: Liedke, Ulf: Zerbrechliche Wahrheit: Theologische Studien zu Adornos Metaphysik. – Würzburg: Echter, 2002, S. 15-53.
  • „Rüsche am Kleid“: Adornos Metaphysik des Kleinsten auf dem Hintergrund seines Begriffs von Erfahrung, in: Liedke, Ulf: Zerbrechliche Wahrheit: Theologische Studien zu Adornos Metaphysik. – Würzburg: Echter, 2002, S. 55-105.
  • „Bettler kehrt schon ein“: Ein Modell materialistischer Metaphysik, in: Liedke, Ulf: Zerbrechliche Wahrheit: Theologische Studien zu Adornos Metaphysik. – Würzburg: Echter, 2002, S. 107-114.
  • Versuch, die Wahrheit zu denken: Theodor W. Adornos Interpretation des ontologischen Gottesbeweises, in: Liedke, Ulf: Zerbrechliche Wahrheit: Theologische Studien zu Adornos Metaphysik. – Würzburg: Echter, 2002, S. 115-140.
  • Das Adam-Projekt : Eine theologische Replik auf Peter Sloterdijks Elmauer Brief, in: Berliner Theologische Zeitschrift, 18. Jg. (2001), H. 1, S. 93-113.
  • Dialoge zur Diakonie: Zur Bedeutung der Theologie im Kontext der Sozialwissenschaf-ten, in: Pastoraltheologie, 89. Jg. (2000), H. 9, S. 381-394.
  • Gewissen und Gesellschaft : Eine Nachbemerkung zu Martin Walsers Friedenspreisrede, in: Zwischen Ausschluß und Hilfe : Soziale Arbeit und Rechtsextremismus / hrsg. von Uwe Hirschfeld und Ulfrid Kleinert. - Leipzig: Evang. Verlagsanstalt, 2000 (Akzente der Entwicklung sozialer Arbeit in Gesellschaft und Kirche; Bd. 6), S. 132-144.
  • Todesstrafe und Lebensrecht : Eine theologische Betrachtung, in: MitArbeiterTipp (MATipp), 2000, H. 2, S. 6-11.
  • Der Euro und das soziale Europa, in: Die Zeichen der Zeit / Lutherische Monatshefte, 2. Jg. (1999), H. 12, S. 15-17.
  • Armutsanalyse und Handlungskonzeption. Forschungsergebnisse zum Sozialwort der Kirchen, in: Interdisziplinäres Forschen in Sozialer Arbeit und Diakonie. Forschungsbericht 1999 / hrsg. von Günther Robert. – Dresden: Evang. Hochschule für Soziale Arbeit, 1999, S. 79-85.
  • Gerechtigkeit als Konsens: Das Sozialwort im Kontext wirtschaftsethischer Diskussion, in: Ins Wort fallen ... Impulse zur Weiterführung und Verwirklichung des Sozialwortes der Kirchen, Leipzig, 1999, S. 51-66.
  • Ökumene und Ökonomie. Zum Konzept einer ökumenischen Sozial- und Wirtschaftsethik im Sozialwort der Kirchen, in: Ins Wort fallen ... Impulse zur Weiterführung und Verwirklichung des Sozialwortes der Kirchen, Leipzig, 1999, S. 67-85.
  • Wort halten ... Ideenbörse zur Weiterführung und Verwirklichung des Sozialwortes, in: Ins Wort fallen ... Impulse zur Weiterführung und Verwirklichung des Sozialwortes der Kirchen, Leipzig, 1999, S. 188-191 [gemeinsam mit F. Bringt, J. Hoffsommer, H. Przybylski u. H. Wagner].
  • Die Diagnose ist noch aktuell : Die Diskussion über das kirchliche Sozialwort darf nicht aufhören, in: Der Sonntag, Nr. 11, 15.3.1998.
  • Freiheit. Anmerkungen zu Herbert Marcuses Lutherkritik, in: Neue Zeitschrift für Systematische Theologie und Religionsphilosophie, 40. Bd. (1998), S. 197-213.
  • „Du wirst Vater und Mutter ehren ...“ : die Aktualität des biblischen Elterngebotes im Verhältnis der Generationen heute, in: Zeichen der Zeit, 51. Jg. (1997), H. 3, S. 82-87.
  • Negative Dialektik und Theologie : Eine Zwischenbilanz der theologischen Rezeption der Philosophie Theodor W. Adornos, in: Berliner Theologische Zeitschrift, 14. Jg. (1997), H. 2, S. 253-272.
  • Utopie und Religion. Ein interdisziplinäres Seminar an der Theologischen Fakultät über Ernst Bloch, in: Universität Leipzig, Heft 2 (April) 1994, S. 16 [gemeinsam mit Matthias G. Petzoldt].
  • Die Grundlagen des christlichen Glaubens verstehbar machen. Berufung von Professor Matthias Petzoldt auf den Lehrstuhl für Fundamentaltheologie an der Theologischen Fa-kultät Leipzig, in: Der Sonntag, Nr. 20, 15.5.1994, S. 3.

4. Mitarbeit
  • Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens (Hg.): Organ- und Gewebespende. Eine Handreichung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Dresden 2015 [online unter: www.evlks.de/doc/LKA_Organspende_web.pdf].
  • Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens (Hg.): Abendmahl mit Kindern 2. Hand-reichung für die Gemeindepraxis, Dresden, 2011 [online unter: http://www.evlks.de/publikationen/materialien/783.html]
  • Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens (Hg.): Abendmahl mit Kindern. Eine Handreichung, Dresden, 2011 [online unter: http://www.evlks.de/doc/AmK_Innenseiten_fuer_LKA.pdf]
  • »Wird unser Kind gesund sein?« Diagnoseverfahren am ungeborenen Leben. Eine Entscheidungshilfe zu Pränataldiagnostik und Präimplantationsdiagnostik. – Auerbach: Göltzschtalwerkstätten, 2005 [online unter: http://www.evlks.de/doc/wird-unser-kind-gesund-brosch.pdf].
  • Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens (Hg.): In Würde sterben. Sterbebegleitung, Sterbehilfe, Euthanasie. Arbeitshilfe für das Gespräch in Kirchgemeinden, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Bildungsstätten, Radebeul, 2004 (Diakonie Publik; 1/2004).

5. Predigten und Predigtmeditationen
  • Die Spuren Gottes in unserem Leben, Auslegung zum Wochenspruch des Christfestes, Joh 1,14, in: Der Sonntag, 25.12.2011, S.1.
  • Wahre Freude rückt alles in neues Licht, Auslegung zum Wochenspruch des 4. Sonntags im Advent, Phil 4,4f, in: Der Sonntag, 18.12.2011, S.1.
  • Ein Empfang ohne jede Inszenierung, Auslegung zum Wochenspruch des 3. Sonntags im Advent, Jes. 40, 3.10, in: Der Sonntag, 11.12.2011, S.1.
  • Wir leben zwischen den Zeiten, Auslegung zum Wochenspruch des 2. Sonntags im Advent, Lk 21,28, in: Der Sonntag, 4.12.2011, S.1.
  • Diakonie als Entfernungskorrektur. Andacht zu Lk 10, 25-37, in: Landeskirchenamt der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens (Hrsg.): Die diakonische Verantwortung der Kirchge-meinden. Thementagung der 26. Landessynode am 25.04.2009, Dresden, 2010, S. 4-7.
  • „… und trägt sie auf seinen Flügeln“. Gottesdienst für pflegende Angehörige und Pfle-gende. Gottesdienst in der St. Martinskirche Weinböhla gemeinsam mit Pfarrerin Diemut Scherzer und Christiane Dumke am 01. November 2009, in: Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens (Hg.): Blickpunkt kirchliche Seniorenarbeit. Herausforderung für die Zukunft, Dresden 2011, 59f.
  • Der Traum der Maria Magdalena. Predigt über Apg 6, 1-7, in: Gerechtigkeit und Heilung. Vernetzte Wirklichkeiten. Eine interdisziplinäre Festschrift für Ursula Riedel-Pfäfflin / hrsg. von Adelheid Fiedler und Kristina Wopat. – Grimma: Winterwork, 2008, S. 183-188.
  • Mit den drei Königen unterwegs – Ankommen beim Stern? Ökumenisches Abendgebet, 05. Januar 2006 in der Frauenkirche Dresden, in: Gerechtigkeit und Frieden. Beiträge und Erinnerung aus der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden. Festschrift für Harald Bretschneider / hrsg. von Ralf Evers. – Dresden: Hille, 2008, S. 40-47.
  • Dass Gott „einen Segen zurücklässt“ – Meditation zum Predigttext des Frühjahrsbußtages am 9. Februar 2005 über Joel 2,12-18(19) in: Amtsblatt der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Jahrgang 2005, Nr. 1, S. B1-B4.
  • Zukunft aus dem Gedächtnis des Kreuzes. Predigt auf dem Brüder- und Schwesterntag des Martinshofes, 16. Juni 2000, in: Rundbrief der Brüder- und Schwesternschaft Martinshof e.V., Dezember 2000, S. 8-11
  • Wort zum Sonntag, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 30./31. 10. 1999, S. 20.
  • Predigtmeditation zu 1. Kor 7,29-31 (20. Sonntag nach Trinitatis), in: Der Sonntag, Nr. 42, 16.10.1994, S. 7.
  • Predigtmeditation zu Jak 5, 13-16 (19. Sonntag nach Trinitatis), in: Der Sonntag, Nr. 41, 9.10.1994, S. 7.
  • Predigtmeditation zu Mk 10,17-27 (18. Sonntag nach Trinitatis), in: Zeichen der Zeit, 47. Jg (1993), Heft 3, S. P 108 f.

6. Rezensionen
  • Eurich, Johannes/Lob-Hüdepohl, Andreas (Hg.): Behinderung – Profile inklusiver Theologie, Diakonie und Kirche, in: Pastoraltheologie, 105. (Jg. (2016), S. 157-161.
  • Zarnow, Christopher: Identität und Religion. Philosophische, soziologische, religionspsychologische und theologische Dimensionen des Identitätsbegriffs, in: Theologische Literaturzei-tung, 138. Jg. (2013), H. 3, Sp. 370-372.
  • Tremmel, Michael: Gesundheit und Gesundheitsförderung aus sozialpastoraler Perspektive, Berlin 2010, in: Pastoraltheologie, 102. Jg. (2013), H. 3, S. 121-123.
  • Reber, Joachim: Spiritualität in sozialen Unternehmen. Mitarbeiterseelsorge – spirituelle Bildung – spirituelle Unternehmenskultur, Stuttgart 2009, in: Pastoraltheologie, 100. Jg. (2011), H. 4, S. 252f.
  • Klaus Kohl: Christi Wesen am Markt. Eine Studie zur Rede von der Diakonie als Wesens- und Lebensäußerung der Kirche, Göttingen 2007, in: Theologische Literaturzeitung, 134. Jg. (2009), H. 7/8, Sp. 856-858.
  • Ingolf U. Dalferth: Das Böse. Essay über die kulturelle Denkform des Unbegreiflichen, Tübingen 2006, in: Pastoraltheologie, 96. Jg. (2007), H. 3, S. 139 f.
  • Ingolf U. Dalferth: Leiden und Böses. Vom schwierigen Umgang mit Widersinnigem, Leipzig 2006, 224 S., in: Pastoraltheologie, 96. Jg. (2007), H. 3, S. 140 f.
  • Jörg Barthel; Holger Eschmann; Christof Voigt (Hg.): Das Leiden und die Gottesliebe. Beiträge zur Frage der Theodizee, Göttingen 2006, in: Pastoraltheologie, 96. Jg. (2007), H. 3, S. 141 f.
  • Friedemann Richert: Der endlose Weg der Utopie: e. kritische Untersuchung zur Geschichte, Konzeption und Zukunftsperspektive utopischen Denkens, in: Theologische Literaturzeitung, 129. Jg. (2004), H. 9, Sp. 974-976.
  • Bodo Schümann: Heinrich Matthias Sengelmann als Stifter und Anstifter der Behinder-tenarbeit, Hamburg 2001, in: Pastoraltheologie, 93. Jg. (2004), H. 1, S. 57-59.
  • Ralf Frisch: Theologie im Augenblick ihres Sturzes. Theodor W. Adorno und Karl Barth. Zwei Gestalten einer kritischen Theorie der Moderne, Wien, 1999, in: Theologische Literaturzeitung, 127. Jg (2002), H. 10, Sp. 1098-1100.
  • Mathias Becker: Natur, Herrschaft, Recht : Das Recht der ersten Natur in der zweiten. Zum Begriff eines negativen Naturrechts bei Theodor W. Adorno. Berlin: Duncker & Humblot, 1997, in: Theologische Literaturzeitung, 124. Jg. (1999), Sp. 1039-1041.

Letzte Änderung: 09.01.2017

« zurück