Profil

TEST Kerstin Thuemmler, Dipl. Pflege-/ Gesundheitswissenschaftlerin, Physiotherapeutin

Kerstin Thuemmler, Dipl. Pflege-/ Gesundheitswissenschaftlerin, Physiotherapeutin

E-Mail: Kerstin.Thuemmler@ehs-dresden.de

Lebenslauf

  • Seit 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin  an der EHS Dresden im Projekt " Double Duty Carers in Deutschland - Verbesserungen der Vereinbarkeit von   beruflichen und privaten Pflegeaufgaben" (DDCareD)
  • 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet  Gesundheitswissenschaften an der BTU Cottbus-Senftenberg
  • 2013-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Erziehungswissenschaften, Institut Berufspädagogik und Berufliche Didaktiken, Professur Gesundheit und Pflege, Technische Universität Dresden
  • 2013 Lehrauftrag an der Fakultät Erziehungswissenschaften, Professur Gesundheit und Pflege, Technische Universität Dresden
  • 2009-2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsverbund Public Health, Technische Universität Dresden
  • 2002- 2008 Studium der Pflege- und Gesundheitswissenschaften, Martin-Luther Universität Halle- Wittenberg
  • 1994-2016 Physiotherapeutin im Bereich der Neurorehabilitation (Kinder und Erwachsene)

Arbeitsschwerpunkte

  • Pflegende Angehörige
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit
  • Patentenorientierte Versorgung
  • Versorgungs- und Therapieforschung auf dem Gebiet der (Neuro)Rehabilitation

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Kerstin Thümmler, Wilma Mildner (2016) Onlinekurs zur wissenschaftlichen Literaturrecherche bei Gesundheitsfachberufen. Zeitschrift Pädagogik für Gesundheitsberufe. 4/ 2016: 64-73.
  • Kerstin Thümmler (2016) Constraint-induced movement Therapy (CIMT) in Vergleich zu bimanuellen Therapie. Belobigung der Fürst Donnersmarck-Stiftung für Studie bei Kindern mit armbetonter Hemiparese. pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten 68 (3): 90-92.
  • Deppe W, Thuemmler K, Fleischer J, Berger C, Meyer S, Wiedemann B. (2013) Modified constraint-induced movement therapy versus intensive bimanual training for children with hemiplegia - a randomized controlled trial. Clin Rehabil. Oct; 27(10):909-20)
  • La Torre G, Kirch W, Bes-Rastrollo M, Ramos RM, Czaplicki M, Gualano MR, Thümmler K, Ricciardi W, Boccia A; GHPSS Collaborative Group.Tobacco use among medical students in Europe: results of a multicentre study using the Global Health Professions Student Survey. Public Health. 2012 Feb;126(2):159-64.
  • Thümmler K (2012) Melbourne Assessment of Upper Limb Function. Darstellung des Messverfahrens für die obere Extremität in der Neuropädiatrie am Fallbeispiel. pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten: 64 (8): 34-37.
  • Thümmler K, Fleischer J. Neurologische und orthopädische Physiotherapie. In: Rick O, Stachow R. (Hrsg). Klinikleitfaden Medizinische Rehabilitation. München: Urban & Fischer; 2011
  • Dietrich U, Thümmler K, Schütte U, Walter M, Kirch W. (2010) Memorandum III „Methoden für die Versorgungsforschung“, Teil 1 [Verfasser: Pfaff H, Glaeske G, Neugebauer EA, Schrappe M] und Teil 2 [Verfasser: Neugebauer EA, Icks A, Schrappe M] des Deutschen Netzwerkes Versorgungsforschung e.V. Eine zusammenfassende Darstellung. Medizinische Klinik. 105: 924-929
  • Pelz S, Thümmler K, Berger C, Fleischer F. (2010) Kid-CIMT – Eine Möglichkeit der Rehabilitation für Kinder mit Hemiparese. Praxis für der Kinder-Reha, Spezial Themenheft der praxis ergotherapie: 5 (5): 33-38.
  • Thümmler K, Britton A, Kirch W. (2009) Data and Information on Women’s Health in the European Union.European Communities: Directorate-General for Health & Consumers.
  • Thümmler K, Pelz S, Fleischer F, Berger C, Mertel K, Strobel S, Mende L, Klipp D, Deppe W. (2009):Constraint-induced movement therapy. Stationäre interdisziplinäre neurologische Rehabilitation von Kindern mit armbetonter Hemiparese (kid)-CIMT-Programm. Sonderbeilage. Zeitschrift für Physiotherapeuten 61, 12: 1-16.
  • Thümmler K, Schmidt A. (2009): Erlebte Patientenpartizipation von Schlaganfallbetroffenen in ihrem Rehabilitationsverlauf – Qualitative Einzelfallanalysen. In: DRV-Schriften, Bd.83: Innovation in Rehabilitation – Kommunikation und Vernetzung. Bad Homburg: 350-351.                            
  • Thümmler K, Schmidt A, Zimmermann M, Schaepe C. (2008): „Du entscheidest da nichts mit, nein gar nicht“ - Darstellung von Patientenpartizipation aus Betroffenensicht im Rehabilitationsverlauf nach einem akuten Schlaganfallereignis. Eine Einzelfallanalyse.In: DRV-Schriften, Bd.77: Evidenzbasierte Rehabilitation – zwischen Standardisierung und Individualisierung. Bad Homburg: 50-51.

neue Kategorie

Inhalt der Kategorie

« zurück