[abgesagt] Fachtag CHILD UP, 22.11.2022, ehs Dresden

„Denn Integration ist jetzt nicht nur so, dass die, die jetzt nach Deutschland kommen, sich integrieren müssen…“

Chancen und Herausforderungen der Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund

Ergebnisse eines europäischen Forschungsprojektes

 

Idee des europäischen Forschungsprojektes CHILD-UP ist, dass die Integration von Kindern und Jugendlichen mit und
ohne Migrationshintergrund gelingen kann, indem Partizipation und Agency (als Handlungsmacht) unterstützt werden.

 

Der Fachtag möchte diese Idee anhand von Einblicken in die Projektergebnisse verdeutlichen und den Umgang mit Migration und Partizipation im Kontext verschiedener Bildungs- und Lernsettings aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.


Im ersten Teil werden daher Referent*innen aus Italien, Polen, Finnland, Schweden und Deutschland Impulse zum Thema aus den jeweiligen nationalen Perspektiven geben. In Workshops werden die Implikationen des Forschungsprojektes in drei Handlungsfeldern, der Frühpädagogik, der Schule und der Sozialen Arbeit, praxisbezogen vertieft und diskutiert.

 

Der Fachtag richtet sich an Fachkräfte aus Schulen, Kitas, Jugendarbeit, Studierende und Interessierte.

 

Termin: 22.11.2022, 9:00-16:30 Uhr

Ort: Evangelische Hochschule Dresden, Dürerstr. 25, 01307 Dresden

 

Flyer als PDF

 


Anmeldung

 

Der Fachtag findet nicht statt. Alle angemeldeten Personen erhalten eine Benachrichtigung.

 


Kontakt

Lena Förtsch

E-Mail: lena.foertsch@ehs-dresden.de

Tel.: +49 (0)351 469 02 360

 

Veranstalter

Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der ehs Dresden gGmbH (ehs zentrum)

 


Programm

 

8.30Ankommen und Anmeldung bei Kaffee und Tee
9.00

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr. Silke Geithner, Rektorin der Evangelischen Hochschule Dresden

Prof. Dr. Claudio Baraldi, Universität von Modena und Reggio Emilia (UNIMORE), Leiter des Projektkonsortiums CHILD UP [per Video]

9.30

Vortrag

Lernen in Schule neu denken, damit es sinnhaft und dialogisch sein kann

Prof. Dr. phil. Anke Langner, Technische Universität Dresden

10.30Kaffeepause
11.00

Vorträge (parallel)

V I

Integration in Finnland: Intercultural competences of teachers and social workers on the base of Finnish interview data / Interkulturelle Kompetenzen von Lehrern und Sozialarbeitern auf der Grundlage von finnischen Interviewdaten [Vortrag in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln]

Dr. Tiina Hautamäki und Ayno Alaverdyan, Hochschule für angewandte Wissenschaften Seinäjoki (SeAMK) [per Video]

V II

Integration in Schweden: The Swedish context and the challenges and possibilities regarding participation for students in multiethnic schools [Vortrag in englischer Sprache]

Assoz. Prof. Dr. Anne Harju, Universität Malmö [live per Video]

11.45

Vortrag

Integration in Polen: Zwischen einer homogenen und multikulturellen Schule - Kinder mit Migrationshintergrund im polnischen Bildungssystem

Prof. Dr. habil. Magdalena Slusarczyk, Institut für Soziologie der Jagiellonen-Universität Krakau (UJ)

12.30Mittagspause (Selbstzahler)
13.30

Vortrag

CHILD-UP: Zielstellungen, Einsichten und Ergebnisse des deutschen Teilprojektes

Prof. Dr. Margund Rohr-Hilmes, Dr. Thomas Drößler und Lena Förtsch, ehs zentrum / ehs Dresden

14.15
Workshops (parallel)
WS I

Umgang mit Heterogenität in der Grundschule als Chance für eine gelingendes Miteinander am Lernort Schule sowie für das demokratische Miteinander in der Gesellschaft

Andreas Grajek und Annett Mathea-Kreuter, Lehrerausbildungsstätte Dresden

WS II

Gedanken und Anregungen zur Integration, Partizipation und Hybriden Identität als rahmende Prämissen in der Sozialen Arbeit

Christian Kurzke, Studienleiter für gesellschaftspolitische Jugendbildung, Evangelische Akademie Sachsen

WS III

Jegliches braucht seine Zeit... - Die Bedeutung des guten Ankommens in der Kindertagesstätte für Kinder aus anderen Familienkulturen - und wie es gelingen kann. Erfahrungen aus einem Dresdner Praxisprojekt.

N.N., Kompetenz- und Beratungszentrum "Aufwachsen in sozialer Verantwortung", ehs zentrum

15.15Kaffeepause
15.45

Ergebnisse der Workshops und Diskussion im Plenum

Moderation: Prof. em. Dr. Harald Wagner, ehs Dresden

16.30Ende des Fachtages