Das Projekt analysiert und konzeptionalisiert die Bedingungen der Möglichkeit dafür, dass evangelische Kirchgemeinden im Bewusstsein der historischen Prägungen auch in Zukunft ein kontinuierliches, qualitätsbewusstes Bildungsangebot für Kinder im Grundschulalter vorhalten können. 

Laufzeit: 2017-2022


Ziel des Projektes ist es, zu untersuchen, welchen Einfluss das Erleben und die Regulation von Emotionen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden beider Partner hat.

Laufzeit: November 2020 - November 2023


Wissenschaftler_innen erheben derzeit sachsenweit gemeinsam mit der LAG Schulsozialarbeit, dem Diakonischen Werk Sachsen e.V., der Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und dem Ev.-Luth. Landesjugendpfarramt Sachsen in einer dreiphasigen Befragung von Schulsozialarbeiter_innen de­ren Arbeitsbedingungen und Unterstützungsbedarfe seitens der Kinder und Jugendlichen unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. Nach der dritten Ergebungsphase werden alle Ergebnisse in ei­nem Abschlussbericht dargestellt, diskutiert und über verschiedene Wege veröffentlicht.


Das ethnografisch angelegte Forschungsvorhaben widmet sich der bisher wenig untersuchten Frage, welche Möglichkeiten und Grenzen von Gemeinschaftsbildung und sozialer Einbindung innerhalb der Bewohnerschaft von gemeinschaftlichen Wohnformen bestehen. Aus den Untersuchungsergebnissen sollen handlungsleitende Empfehlungen für die Gestaltung von Wohn- und Hausgemeinschaften abgeleitet werden.

Laufzeit: Mai 2019 - Juli 2021