Studiengang "Soziale Arbeit (Bachelor)"


Profil des Studiengangs

Moderne Gesellschaften werden immer schnelllebiger und komplexer. Für die meisten Menschen eröffnen sie vielfältige Entwicklungschancen und Lebensmöglichkeiten. Zugleich erzeugen sie aber auch erhebliche Formen sozialer Risiken, sozialer Ungleichheit, struktureller Benachteiligung und individueller Lebenserschwernisse. Das sind vor allem Probleme des Zugangs zum Erwerbseinkommen sowie der sozialen und individuellen Orientierung durch eine zunehmende Unübersichtlichkeit der Lebensanforderungen und -möglichkeiten sowie der jeweils gültigen Normen und Werte. Wachsender Wohlstand und Zunahme sozialer Risiken gehen so Hand in Hand.

 

Im Rahmen seiner allgemeinen Vor- und Fürsorgeverpflichtung gegenüber den von sozialen Risiken bedrohten und betroffenen Bürger_innen stellt der Sozial- und Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland erhebliche materielle Ressourcen zur Verfügung. Das allein reicht jedoch nicht aus. Daneben bedarf es auch einer unmittelbar personenbezogenen, verlässlichen Unterstützung und Begleitung von Menschen zur Bewältigung dieser schwierigen Lebenslagen.

 

Diese Aufgabe wird von Sozialarbeiter_innen bzw. Sozialpädagog_innen übernommen. Ihre professionelle Arbeit kann nur gelingen, wenn sie auf der Basis humaner Werte neben ihren sozialen und reflexiven Kompetenzen über hervorragende Kenntnisse der Entstehung und Funktion sozialer Ungleichheit, sozialer Benachteiligung, sozialer Sicherungssysteme auch über effektive und effiziente Kompetenzen der Beratung, Begleitung, Unterstützung und Gestaltung von Lern- und Bildungsprozessen verfügen. Zur professionellen Aufgabe der Sozialen Arbeit gehört es außerdem, sich im Sinne der Verbesserung der Lebenslagen ihrer Adressaten sozialpolitisch zu engagieren und einzumischen. Der Bedarf an professionellen Begleiter_innen für ein menschenwürdiges Leben nimmt zu.

 

Kompetenzen und Qualifikationen

Sie erwerben im Studium:

  • Berufs- und Personenkompetenzen
  • Methoden- und Handlungskompetenzen
  • Sozialpädagogische Reflexionskompetenzen
  • Leitungs- und Verantwortungswissen
  • Praxisforschung/Planungskompetenzen

 

Praktika im Studium

Im 2. und 3. Semester findet ein 6-wöchiges Erkundungspraktikum statt. Weiterhin ist das komplette 4. Semester ein Praxissemester. Die Hochschule begleitet die Studierenden während dieser Zeit mit thematischen Lehrangeboten, Supervision und Praxisberatung. Die vollständige Übersicht der Studieninhalte finden Sie im aktuellen Modulhandbuch zum Studium.


Studien- und Praxisaufenthalt im Ausland

Innerhalb des Studiums besteht die Möglichkeit, einen Studien- oder Praxisaufenthalt im Ausland zu absolvieren. Erfahrungs- und Erlebnisberichte unserer Studierenden und Alumni sowie die aktuellen Partnerhochschulen im Ausland finden Sie auf der Seite des Internationalen Büros.