11.10.2021: Pflege und Theologie: ehs begrüßt zwei neue Professor_innen

Dresden, 11.10.21

Zum Wintersemester 2021/2022 begrüßt die Evangelische Hochschule Dresden (ehs) zwei neue Professor_innen: zum 1. September 2021 wurden Dr. Anja-Katharina Peters auf die Professur für Pflegewissenschaft und Dr. Johann Albrecht Meylahn auf die Professur für Systematische Theolo­gie und Praktische Theologie berufen.

 

Prof. Peters absolvierte zunächst in München eine Ausbildung zur Kinder­krankenschwester, bevor sie Pflege und Gesundheit mit dem Schwerpunkt Pflegewissenschaft an der Hochschule Neubrandenburg studierte. Promo­viert wurde sie 2014 an der Universität Greifswald in der Medizinge­schichte zum Thema „Nanna Conti (1881-1951) - Eine Biographie der Reichshebammenführerin“. Die Dissertation wurde durch ein Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung gefördert. Ihre Forschungsinteressen liegen in der historischen Pflegeforschung, der Inklusion im Berufsfeld Pflege, der pädiatrischen Pflege und neuen Pflegetheorien. Im Sommersemester 2020 vertrat sie bereits die Professur Pflegewissenschaft mit dem Schwer­punkt familienorientierte Pflege an der ehs. Vor ihrer nun erfolgten Beru­fung auf die Professur für Pflege/Pflegewissenschaft hatte sie an der Hoch­schule Neubrandenburg die Professurvertretung  für Hochkomplexe Pflege inne. Gleichzeitig war sie an der ingepp-Pflegeschule in Neubrandenburg als Fachlehrerin tätig.

 

Prof. Meylahn studierte Theologie an der University of KwaZulu Natal, Pietermaritzburg. 2004 wurde er an der Universität Pretoria zum Thema „Towards a narrative theological orientation in a global village from a post­modern urban South African perspective“  (Gemeinde in einer postmoder­nen globalen Welt, eine narrative Orientierung) promoviert. 2011 folgte die Habilitation an der Vrije Universiteit Amsterdam zum Thema „The limits and possibilities of postmetaphysical God-talk: A conversation between Heidegger, Levinas and Derrida“ (Postmetaphysische Gottes-Sprache: Ein Gespräch zwischen Heidegger, Levinas und Derrida). 

Von 1997 bis 2000 war Prof. Meylahn Spiritual Direktor von Tshwane Leadership Foundation, einer sozial-diakonischen Einrichtung in Pretoria und von 2000 bis 2010 Gemeindepfarrer in Pretoria. Im Anschluss hatte er bis 2021 eine Professur für Praktische Theologie an der Universität Pretoria inne. In seinen Forschungen beschäftigt er sich mit den Themen Philosophie, Religion und Kontext und leitete dazu eine Forschungseinheit an der Universität von Pretoria.

 

Prof. Dr. Marlies W. Fröse, die Rektorin der ehs, heißt die neuen Kol­leg_innen willkommen: „Wir freuen uns sehr darüber, dass Frau Dr. Peters und Herr. Dr. Meylahn die Rufe angenommen haben und wir sie nun an der Hochschule begrüßen dürfen. Sie stärken uns auf zwei ganz zentralen Feldern und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

 

 

« zurück