MannSein – VaterSein in der Sozialen Arbeit – Geschlechtsspezifisches Arbeiten in Theorie und Praxis

Männer sind glücklicherweise immer öfter in der Sozialen Arbeit ehrenamtlich und auch hauptberuflich engagiert und repräsentieren so männliche Orientierungspersonen in der Sozialisationswelt von Kindern und Jugendlichen.
Die Sozialpädagogen, Erzieher, Pflegeväter und Kinderdorfväter tragen dabei eigene und biografische Erfahrungen, Rollenbilder und Glaubenssätze männlicher Konstruktionen meist auf der unbewussten Ebene in sich und leben diese im beruflichen und privaten Kontext nicht immer unreflektiert aus. Aber was bedeutet es, in einem Team von vorrangig Frauen und Müttern seine Männlichkeit zu leben, ohne durch die Brille alter Klischees gesehen zu werden oder selbst so zu schauen. Wie kann MANN dennoch selbstbewusst seinen Mann stehen und liebevoll sein Mitgefühl zeigen? Wie kann MANN auch als Vater zeigen, dass er Beruf und Familie unter einen Hut bringen kann.


Inhalte:
- theoretischer Abriss der Geschlechterbeziehungen mit deren unterschiedlichen Ansätzen und Erklärungsversuchen
- mehrgenerationale Mann und Vaterbilder im geschichtlichen Kontext
- Sozialisationsinstanzen und deren strukturelle Prägungen auf die männlichen und weiblichen Entwicklungsmöglichkeiten
- biographische Erfahrungen bei der „Mannwerdung“ der Teilnehmer im Rahmen unterschiedlicher Familienmodelle (z. B. mit alleinerziehender Mutter, Großeltern, …)
- aktuelle Anforderungen bzw. Erwartungen an Männer in der Sozialen Arbeit (Wer hat diese? Wer macht sich diese?)
- Möglichkeiten und Chancen der eigenen Mann- und Vaterentwicklung und deren Wirkungen auf die Arbeit im sozialen Bereich
- Kommunikationsmodelle
- Missionen bzw. Visionen als MANN und Vater

Zielgruppe: männliche Mitarbeiter in stationären und ambulanten Einrichtungen der Sozialen Arbeit, Mitarbeiter in Verwaltungen (Sozialamt/Jugendamt/Jobcenter u. a.), ehrenamtliche Mitarbeiter und Väter in der Sozialen Arbeit, Pflegeväter/Kinderdorfväter

Leitung: Jens Geithner, Dipl. Sozialpädagoge

Fortbildungszeiten: 9:00 - 16:30 Uhr

Seminarnummer
9003-89

Datum
09.09.2021–10.09.2021
###ROOM###

Umfang
16 Ustd. (2 Tage)

Kosten
Teilnahmegebühr: EUR 215,00
BdB Mitglieder: ###PRICE_BOARD_REGULAR###
Gebühr (ehs Studierende): ###PRICE_SPECIAL###

Leitung

Jens Geithner

Ort
Evangelische Hochschule Dresden (ehs) Dresden

 

Veranstalter
Sofi - Fortbildungen D – Kinder, Jugend und Familie

Freie Plätze
12

Anmeldeschluss
05.08.2021

Anmeldung
Register now

 

 

 


Zur Übersicht