Aktuelles

Kompetenz und Qualifikation für junge Menschen in sozialen Brennpunkten

Projekt "Initiierung von Eigenaktivitäten und Bürgerbeteiligung im Sanierungsgebiet Freital-Potschappel".

Laufzeit: Juli 2002 bis Dezember 2002


Im Rahmen des Projektes "Kompetenz und Qualifikation für junge Menschen in sozialen Brennpunkten" wurde die Arbeitsstelle für Praxisberatung, Forschung und Entwicklung an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH) - apfe - beauftragt, Daten zu sammeln und zu generieren, die Aussagen zur Situation der Kinder und Jugendlichen in Freital-Potschappel zulassen.

In Absprache mit der Projektleitung und der Steuerungsgruppe wurden drei Zugänge ausgewählt:

(1) Die Befragung von ExpertInnen mit beruflichem Bezug zum Thema Kinder und Jugendliche in Freital soll Sichtweisen und Perspektiven aus professioneller Sicht aufzeigen.

(2) Aus der Analyse vorhandener Materialien (Sekundäranalyse) sollten Daten zur Bewertung der Lebenslagen von Mädchen und Jungen, jungen Frauen und Männern gewonnen werden.

(3) Aus einer Befragung von BürgerInnen, hierbei auch besonders von jungen Menschen, sollte zumindest ein Stimmungsbild gezeichnet werden können.

Weitergehende Analysen des Sozialraums hätten die Erhebung eines breiteren Datenmaterials, z.B. durch repräsentative Befragungen erfordert; derart abgesicherte Aussagen ließen die Projektbedingungen nicht zu. Gleichwohl können auf der Basis der drei Teile Aussagen zur Situation der jungen Menschen in Stadt und Stadtteil gefolgert werden und erste Empfehlungen zur Orientierung der künftigen Handelns von BürgerInnen, Politik und Jugendhilfeinstitutionen gegeben werden.

Methoden

- Befragung von ExpertInnen mit beruflichem Bezug zum Thema Kinder und Jugendliche in Freital;

 - Analyse vorhandener Materialien (Sekundäranalyse);

- Befragung von BürgerInnen, besonders von jungen Menschen