Im Rahmen des sachsenweiten Modellprojektes „TiKtak – Theater in der Kindheit“ sollen Strategien und Methoden für theaterpädagogisches Arbeiten in der Kita und Grundschule erforscht, entwickelt und vermittelt werden. Das ehs zentrum übernimmt die wissenschaftliche Begleitung und Auswertung.

Laufzeit: 01.04.2021-31.12.2022


Frage-/Zielstellung

Ziel des sachsenweiten Projektes ist es, ein theaterpädagogisches Weiterbildungsformat für pädagogische Fachkräfte, Theaterpädagog:innen und Grundschullehrer:innen zu entwickeln, welches sich an den Ressourcen und Bedürfnissen der Fachkräfte orientiert und den Fokus auf Förderung von sozialen und kulturellen Kompetenzen bei Kindern im Alter von 4 bis 10 Jahre richtet.

Eine ausführliche Projektdarstellung finden Sie auf der Webseite des Theaterpädagogischen Zentrums Sachsen.

Das ehs zentrum übernimmt als Kooperationspartner die wissenschaftliche Begleitung und Auswertung des Modellprojektes.


Vorgehen

Qualitative Sozialforschung


 

Kontakt

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lena Förtsch

E-Mail: lena.foertsch@ehs-dresden.de

Tel.: +49 (0)351 469 02 495

 

in Zusammenarbeit mit einer Studiengruppe des 2. Semesters Soziale Arbeit, B.A., im Rahmen des Seminars SAM8

 


Projektträger

Theaterpädagogisches Zentrum Sachsen e.V.
https://www.tpz-sachsen.de/

 

Projekthomepage

 


Gefördert durch

Das Projekt wird gefördert über die Förderrichtlinie Musikschulen / Kulturelle Bildung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWKT).

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes