Coronavirus: Aktuelle Informationen aus der ehs (Stand 26.11.21)

Hygienekonzept für Campus Moritzburg, Campus Dresden und Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung (ZFWB)

 

3G-Regelung und Hygienekonzept: FAQ´s (Stand: 19.11.2021)

 

Schließung der Hochschulgebäude auf dem Campus Dresden

Die Hochschulgebäude auf dem Campus Dresden bleiben – zunächst bis Jahresende 2021 – geschlossen. Zugang haben lediglich Mitarbeitende bzw. berechtigte Personen. Für dringende Angelegenheiten befindet sich an den beiden Eingangstüren jeweils eine Klingel. Leider kann in der Zeit der Schließung des Hochschulgebäudes kein Raum für studentisches Arbeiten zur Verfügung gestellt werden.

 

Erreichbarkeit der Verwaltung auf dem Campus Dresden

Die Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltung sind in der Zeit, in der die Hochschulgebäude geschlossen sind, per Mail oder nach Absprache telefonisch erreichbar. Innerhalb der üblichen Öffnungszeiten des Studierendensekretariats oder Prüfungsamts (Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 09:30-11:00 Uhr und 11:45-15:00 Uhr; Freitag 07:30-13:00 Uhr) ist die telefonische Erreichbarkeit in der Regel gewährleistet.

 

Termine und anstehende Veranstaltungen auf dem Campus Dresden

Alle Gremiensitzungen, Arbeitsbesprechungen etc. müssen ab sofort online durchgeführt werden. Beratungstermine mit Dozierenden sind soweit wie möglich telefonisch oder online durchzuführen. Probevorlesungen finden bis auf Weiteres in hybridem Format statt.

  

Pressemitteilung des SMWK vom 14.09.2021: "Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow: Möglichst hohe Impfquote soll Normalisierung des Hochschulbetriebes in Sachsen möglich machen"

 

aktuelle Impfangebote (auch für Auffrischungsimpfungen) des DRK in Sachsen: drksachsen.de/impfaktionen.html

 

Pressemitteilung der Hochschulrektorenkonferenz vom 11.08.2021: HRK-Präsident appelliert an Studierende und Beschäftigte: Jetzt impfen!

kompletter Wechsel zur online-Lehre ab 29.11.21

 

Ab dem 29.11.2021 wir die Lehre komplett online durchgeführt. Je nach Entscheidung der Dozierenden können dann Formen der synchronen und/oder asynchronen Online-Lehre angewendet werden. Nur in eng begrenzten Ausnahmefällen kann es in Abstimmung zwischen Dozierenden und Studierendengruppe Seminare in physischer Präsenz geben.

 

Im Bereich Pflege ist die Lehre z.T. notwendig an die physische Anwesenheit der Studierenden im Simulationslabor geknüpft. Da in diesem Lehrkontext eine größere physische Nähe unter der Anwesenden kaum zu vermeiden ist, gilt hier ab dem 29.11.2021 für alle Teilnehmenden die 2G+-Regel. Detaillierte Informationen erfolgen entsprechend durch die Dozierenden.

 

Sollten Präsenzveranstaltungen unabdingbar sein, sind 3G & Testnachweise dafür zwingende Voraussetzungen. Darüber hinaus ist in den Hochschulgebäuden und Lehrveranstaltungsräumen ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Ebenso ist das dauerhafte Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (FFP-2 oder medizinische Maske) während der gesamten Seminarzeit verpflichtend. Weiterhin ist ein sogenannter Bürgertest (24h gültig) oder PCR-Test (48h gültig) erforderlich. Andere Testnachweise werden nicht mehr anerkannt. Das Angebot der beaufsichtigten Selbsttestungen entfällt an dem 29.11.2021.

Davon abgesehen sind die Hygiene- und Abstandsregeln sowie Vorgaben bzgl. Mund-Nase-Bedeckung und zur Lüftung von Räumlichkeiten gemäß ehs-Hygienekonzept einzuhalten.

Informationen zur gemeinsame Bibliothek von BA und ehs

Die Gemeinsame Bibliothek der Berufsakademie Dresden und der Evangelischen Hochschule Dresden ist eine wissenschaftliche Hochschulbibliothek und unterstützt Studium, Lehre und Forschung an unseren Hochschulen.

Die Bibliothek auf dem Campus Dresden ist weiterhin für die Ausleihe und Rückgabe von Medien von Montag bis Freitag 9:00 - 17:00 Uhr geöffnet. Es dürfen sich max. 5 Besucher*innen gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten und es gilt die Pflicht, einen medizinischen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Die Arbeitsplätze in der Bibliothek können gegenwärtig leider nicht zur Verfügung stehen. Bitte nutzen Sie auch verstärkt die elektronischen Medien der Bibliothek.


Kontakt:
bibliothek@ehs-dresden.de

Tel.: 0351 469 02 221 / 219

Informationen für Studierende: Beratungsangebote, Regelstudienzeit

 

Beratungsangebote

Auch in der gegenwärtigen Situation bietet das Studentenwerk Möglichkeiten für die individuelle Beratung an.

Sozialberatung:
In der Sozialberatung sind auch persönliche Video-Konsultationen nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Das Terminbuchungssystem finden Sie unter: https://www.studentenwerk-dresden.de/soziales/sozialberatung.html

Psychosoziale Beratung (PSB)

Sie können per E-Mail einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Die E-Mail-Adresse lautet: E-Mail:  psb@studentenwerk-dresden.de. Falls ein persönliches Erscheinen nicht möglich ist, da Sie aufgrund der Corona-Pandemie nicht in Dresden und Umgebung wohnen, kann auch ein telefonischer oder Video-Beratungstermin vereinbart werden. Genauere Informationen finden Sie unter: https://www.studentenwerk-dresden.de/soziales/psychosoziale-beratung.html

Neben diesen Beratungsangeboten bestehen auch Angebote zur Seelsorge:

ökumenisches Corona-Seelsorgetelefon: telefonisch montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0351 / 89692890

Studierendenpfarrerin, Frau Karin Großmann: per E-Mail unter: Karin.Grossmann@evlks.de;

Karin Schwarke in der ehs: karin.schwarke@ehs-dresden.de; Tel.: 351 46902-387.

 

 

Beratungsmöglichkeiten für Studierende in der Studieneingangsphase

Das Projekt „Zielgruppenorientierte Unterstützung für den Studienerfolg (ZUSe)“ richtet sich besonders an Studierende in den ersten Studiensemestern. Basierend auf den Erfahrungen der Studierenden im Sommersemester 2020 haben wir für die Beratung folgende thematischen Schwerpunkte herausgearbeitet:


1. Ein gutes Zeit- und Selbstmanagement hilft das Studium effektiver und stressfreier anzugehen. Gerade unter Bedingungen der Online-Lehre ist eine gute Selbststrukturierung besonders wichtig. Das ZUSe-Projekt bietet eine
Reihe von Ratschlägen, die das selbstorganisierte Lernen erleichtern können.

2. Für eine bessere Vereinbarkeit von Studium und Familie berät das ZUSe-Projekt umfassend zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten für Studierende zu Familienthemen.


3. Viele Studierende haben ihre Nebenjobs durch die Coronakrise verloren. Das ZUSe-Projekt berät zu Stipendien- und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten, die Ihnen als Studierenden an der ehs zur Verfügung stehen.


Sollten Sie Interesse an einem Beratungstermin haben, bitten wir Sie, sich bei Anna Kojro-Richter zu melden.

E-Mail: anna.kojro-richter@ehs-dresden.de

Die Beratung wird derzeit telefonisch bzw. online angeboten. Auf der ehs-Website finden Sie außerdem ausführlichere Informationen zu weiteren Unterstützungsangeboten im Rahmen des ZUSe-Projektes.

 

Verlängerung der Regelstudienzeit

Der Sächsische Landtag hat am 16. Dezember 2020 über die Corona-bedingte Verlängerung der individuellen Regelstudienzeit um die Zeit des Sommersemesters 2020 und des aktuell laufenden Wintersemesters beschlossen. Damit haben alle Studierenden die Rechtssicherheit, dass ihnen Corona-bedingt keine Nachteile beim Bezug von
Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) für ihr Studium entstehen. Das Sächsische Hochschulfreiheitsgesetz wird dazu um den §114a ergänzt, vgl. die Pressemitteilung des Wissenschaftsministeriums.

BAföG

Alle relevanten Informationen und Beschlüsse zu den Auswirkungen der gegenwärtigen Situation auf die Gewährung von BAföG-Leistungen finden Sie auf der website https://www.bafög.de und unter https://www.bafög.de/informationen-fuer-bafoeg-gefoerderte-757.php

 

 

 

 

Informationen des Freistaates Sachsen

weitere Informationen/externe Ansprechpartner

Angebote des Studentenwerks

Die Beratungsangebote des Studentenwerks finden gegenwärtig als telefonische Beratungen statt.


- Sozialberatung: Die telefonische Beratung erfolgt derzeit am Dienstag und Donnerstag jeweils von 9-12 und 13-17 Uhr (Telefon: 0351/4697 662 bzw. 4697 661). Außerhalb dieser Zeiten kann eine Beratung per E-Mail erfolgen (sozialberatung@studentenwerk-dresden.de)

 

- Psychosoziale Beratung (PSB)
Bedingt durch Corona findet bis auf Weiteres die persönliche Beratung in Dresden oder telefonisch statt. Die Terminvereinbarung erfolgt per E-Mail (psb@studentenwerk-dresden.de)

 

Neben diesen Beratungsangeboten bestehen auch Angebote zur Seelsorge:


- ökumenisches Corona-Seelsorgetelefon, telefonisch montags bis freitags von 9-18 Uhr unter der Telefonnummer 0351/896 928 90

- Studierendenpfarrerin Frau Karin Großmann, per E-Mail unter Karin.Grossmann@evlks.de


- Karin Schwarke in der ehs: karin.schwarke@ehs-dresden.de; Tel.: 0351/469 02 387