Veranstaltungskalender

„Flüchtlingssozialarbeit auf dem Weg der Integration von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund". Entwicklungen, Positionierungen, (Heraus-)Forderungen


Nächster Termin:

Di , 08.12.2020 09:30 - 16:30


Alle Termine:

Dienstag, 08.12.2020, 09:30 - 16:30 Uhr, Raum: kein Raum


Flüchtlingssozialarbeit übernimmt viele Aufgaben im Kontext der Integration von geflüchteten Menschen. Ein Großteil der Aufgaben konzentriert sich darauf, mittels lebensweltorientierter und partizipativer Sozialer Arbeit die Teilhabe der Menschen an den vielfältigen materiellen und kulturellen Gütern der Gesellschaft zu vermitteln (bezgl. Einkommen/Finanzierung, Wohnen, Sprach- und Orientierungskursen, Bildung und Ausbildung, Arbeit usw.). Seit Beginn der wissenschaftlichen Begleitung der FSA wird durch die Praktiker*innen kommuniziert, dass es vor allem jene sozialstrukturellen Aufgaben sind, die die Beratungsarbeit der FSA oftmals gänzlich ausfüllen.

Mittlerweile haben sich die Zielgruppen der FSA ausdifferenziert und verschoben. So beanspruchen auch geflüchtete Menschen, die mit unterschiedlichen Aufenthaltstiteln schon länger in Deutschland leben – und je nach Region auch andere eingewanderte Menschen – die Beratung der FSA. Darüber hinaus nehmen sozial-integrative Angebote durch die FSA selbst und durch andere Akteur*innen, die oft mit der FSA vor Ort in Kontakt sind, mehr Raum ein. Geflüchtete sind z.B. als Eltern oder Heranwachsende auch Adressat*innen unterschiedlicher Regelangebote (z.B. von Familien- und Jugendtreffs) und sie „integrieren sich“ somit in die jeweilige kommunale Gesellschaft. Zu fragen ist, wie solche „Integrationsorte“ gestaltet werden können, so dass Räume geöffnet werden oder Freiräume entstehen, um Eigenständigkeit, Handlungsfähigkeit, Wissensvermittlung, Zugehörigkeitsgefühl und Partizipationsgelegenheiten zu ermöglichen. Zu fragen ist auch, wo die Zuständigkeiten von FSA und anderen Migrations- und Regeldiensten oder Ehrenamt aufeinandertreffen, sich ergänzen und abgrenzen. Es zeichnen sich insgesamt vielfältige Entwicklungen in Zielgruppen, Angeboten und notwendigen Kooperationen der FSA ab.

Der Fachtag lädt ein zum Austausch über Erfahrungen, Positionierungen und (Heraus-)Forderungen zum Prozess der Integration von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund und den entsprechenden aktuellen Aufgaben der FSA.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Was erwartet Sie?

Nach einer Einführung in aktuelle Ergebnisse unserer Arbeit im Plenum wollen wir gemeinsam mit Ihnen (den „Praktiker*innen“)
• unsere Ergebnisse diskutieren,
• Beispiele „guter Praxis“ vorstellen,
• Denkanstöße geben
• vor allem aber gemeinsam mit Ihnen über künftige Herausforderungen und Lösungswege nachdenken.

Neben der Plenumsebene sind mehrere Foren ("Arbeitstische") geplant, in denen Akteure aus verschiedenen Regionen Sachsens ihre Erfahrungen und Arbeitsweise vor- und zur Diskussion stellen.

Dabei soll dem unmittelbaren Erfahrungsaustausch zwischen den Fachkräften in unterschiedlichen Funktionen und aus den unterschiedlichen Regionen Sachsens ein breiter Raum gewidmet sein.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Fachtag richtet sich an alle Fachkräfte öffentlicher und freier Träger im Kontext der Flüchtlingssozialarbeit in koordinierender Funktion oder in der Arbeit mit den Geflüchteten vor Ort.