PRAWIMA-Arbeitstagung zum Thema „Lernortverknüpfung“ am 08.12.2017 an der ehs Dresden

Die Arbeitstagung des PRAWIMA-Projektes widmete sich einem zentralen Thema berufsbegleitenden Studierens – der Verknüpfung von Theorie und Praxis. Die verschiedenen Referent_innen beleuchteten das Thema in lerntheoretischer, didaktischer und organisatorischer Sicht sowie vor dem Hintergrund professionsspezifischer Fragen der Kindheitspädagogik und der Pflege. Es war ein Tag mit äußerst facettenreichem und lohnendem Austausch zu Konzepten und Erfahrungen in diesem Bereich. Wir freuen uns besonders, dass die Traditionen der ehs und die Entwicklungen anderer Hochschulen, vor allem aus dem Netzwerk des Bund-Länder-Wettbewerbs: Aufstieg durch Bildung. offene Hochschule, aufeinandertreffen konnten. Gemeinsame Fragerichtungen waren dabei die organisatorischen und didaktischen Anforderungen der Theorie-Praxis-Verknüpfung auf Masterkompetenzebene, die Kooperationsformen von Hochschulen und Praxisträgern, das „Für“ und „Wider“ domänenspezifischer Logiken und die Schaffung von Spielräumen für das lebenslange Lernen und den individuellen Prozess der Verbindung von Theorie und Praxis. In einem Tagungsband werden wir die Beiträge der Veranstaltung aufnehmen und Anfang März 2018 in Form eines online-Tagungsbandes auf dieser Seite veröffentlichen.

« zurück