Tutor_innenprogramm

Im Rahmen des ZUSe-Projekts finden während des Semesters jeden Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr Tutorien statt. Diese dienen der besseren Orientierung im Hochschulalltag, der Einübung von Inhalten sowie der praktischen Aneignung von Methoden wissenschaftlichen Arbeiten. Studienanfänger_innen erhalten die Möglichkeit, sich mit Studierenden fortgeschrittener Semester (Tutor_innen) auszutauschen und auf niedrigschwelliger Ebene ihre Fragen und Probleme anzubringen. Die Tutorien werden fächerübergreifend angeboten und die Teilnahme ist freiwillig.

Konstantin Hartzsch (Student SoA B.A.)tutoring-zuse1@ehs-dresden.de
Theresia Süßmilch (Studentin BEK B.A.)tutoring-zuse2@ehs-dresden.de
Franziska Möller (Studentin BEK B.A.)tutoring-zuse3@ehs-dresden.de
Lea Biffio (Studentin SoA M.A.)tutoring-zuse4@ehs-dresden.de


Durch ein Netzwerk von qualifizierten Tutor_innen soll individuelle Begleitung/Beratung der Studierenden ermöglicht werden. Es ist angedacht, dass zukünftige Studierende bereits während der Orientierungs- und Bewerbungsphase sowie in der Studieneingangsphase durch Tutor*innen unterstützt werden, beispielsweise beim Erwerb von sprachlichen Zugangsvoraussetzungen oder in organisatorischen Belangen.

Tutor_innen-Team für internationale Studierende: tutoring-international1@ehs-dresden.de

 

Zitat von Teilnehmerinnen und Teilnehmern

"Das regelmäßige, unterstützende Onlinedasein der Tutor*innen im Rahmen des ZuSe-Projekts fand ich sehr beruhigend. Ich hatte die Möglichkeit all meine Fragen bzgl. meiner ersten Hausarbeit, für die ich mich erst spät im Semester motivieren konnte, loszuwerden und habe durchaus hilfreiche Antworten und Tipps erhalten. Vielen Dank dafür! :D " 

Anonym, Soziale Arbeit, März 2021

 

Ich bin Jule Junker und studiere im 2. Semester an der EHS Dresden Soziale Arbeit. In Zeiten von Corona ist die Aufnahme eines Studiums nicht ganz einfach, da sich das Studentenleben nicht auf dem Campus sondern zu Hause vorm Laptop abspielt.

 

Als eines der großen Privilege an der ehs nehme ich wahr, dass es über das gesamte Semester sogenannte selbstorganisierte ZUSe-Tutorien gibt, in denen mir ältere Semester*innen mit Rat und Tat zur Seite stehen und Fragen zu Hausarbeiten, Referatsverschriftlichungen oder Präsentationen beantworten. Dadurch habe ich mich in meiner Prüfungsphase nicht völlig "lost"  gefühlt. Ich bin froh, dass die ehs solche kreativen Konzepte bietet und dadurch auch ein Zusammenkommen zwischen jüngeren und älteren Student*innen gewährleistet wird.

 

Die Tutorien werden im Rahmen des Projektes „Zielgruppenorientierte Unterstützungsangebote für den Studienerfolg (ZUSe)“ durchgeführt und mit Mitteln des Bundes und des Freistaates Sachsen (Hochschulpakt) finanziert.