Kindeswohlgefährdung – Erkennen und Handeln nach §8a SGB VIII

Mit der Aufnahme des § 8a in das SGB VIII sind Verantwortlichkeiten von Mitarbeiter_innen und Trägern der freien und der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe klar geregelt worden.

Die Fortbildung führt in die grundlegenden Begriffe und Vorgehensweisen bei Kindeswohlgefährdung ein und unterstützt Studierende wie Praktiker_innen in der Gewinnung von mehr Handlungssicherheit.

Anhand von Fallarbeit werden exemplarisch Gefährdungseinschätzungen und entsprechende Dokumentationsinstrumente erprobt und das Vorgehen in der Arbeit mit den Kindern bzw. Eltern entwickelt.

Die praxisnahe Vorbereitung und Erprobung von Elterngesprächen im Kontext des § 8a SGB VIII ermöglicht den Teilnehmenden die Erweiterung ihrer Kompetenzen in der Gesprächsführung mit Eltern.

Inhalte:

  • Kindeswohl: Grundbedürfnisse und Grundrechte von Kindern
  • Rechtliche Grundlagen von Kindeswohl und -gefährdung
  • Definition des Begriffes Kindeswohlgefährdung und der Gefährdungsformen Vernachlässigung, körperliche, seelische und sexualisierte Misshandlung
  • Anzeichen; Risikofaktoren und Folgen der verschiedenen Gefährdungsformen
  • Vorgehen bei der Gefährdungseinschätzung
  • Handlungsorientierung nach § 8a SGB VIII und BKSchG
  • Leitlinien in der Arbeit mit Kindern und Eltern
  • Dokumentation und Datenschutz
  • Vorbereitung und Durchführung von Elterngesprächen im Kontext von KWG

Methoden:

Theoretischer Input, fallorientierte Kleingruppenarbeit, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Selbstreflexion, Rollenspiel

Zielgruppe:

Studierende, Erzieher_innen, Sozialpädagog_innen, Heilpädagog_innen in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe bzw. Kindertagesstätten und Hort, Lehrer_innen aller Schulformen

Leitung:

Claudia Lempert, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Systemische Familientherapeutin (DGSF)

Christiane Hentschker-Bringt, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Systemische Familientherapeutin (DGSF)

Mitarbeiterinnen von Shukura - Fachstelle zur Prävention sexualisierter Gewalt an Mädchen und Jungen der AWO Kinder- und Jugendhilfe gemeinnützige GmbH

Seminarnummer
9003-40

Datum
11.04.2018–12.04.2018
###ROOM###

Umfang
16 Ustd. (2 Tage)

Kosten
Teilnahmegebühr: EUR 180,00
BdB Mitglieder: ###PRICE_BOARD_REGULAR###
Gebühr (ehs Studierende): ###PRICE_SPECIAL###

Leitung

Claudia Lempert Christiane Hentschker-Bringt

Ort
EHS Dresden

 

Veranstalter
Sofi - Fortbildungen C – Soziale Arbeit

Freie Plätze
5

Anmeldeschluss
12.03.2018

Anmeldung
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

 

 

 


Zur Übersicht