Die Methode 9feld – spielend Konflikte klären

Gern sehen wir uns als entschlossene, zielorientierte, reflektierte Wesen, die im Einklang mit sich selbst leben und handeln. Die Realität sieht jedoch häufig anders aus. Wir finden uns hineingeworfen in innere und äußere Konflikte, um den eigenen Weg ringend und immer wieder stehen wir vor der Aufgabe, unseren Sinn mühevoll konstruieren zu müssen. Der wissende und widersprüchliche Mensch. Ambivalenzen prägen unseren Alltag und unsere Beziehungen. Mit der Methode 9feld widmen wir uns diesem Erleben. Eigene innere Anteile oder äußere Konfliktpartner, gespielt von Teilnehmer_innen, agieren psychodramatisch auf einem Spielfeld und treten in Verhandlung. Innere Prozesse werden sichtbar. Auf Basis einer Veränderung im emotionalen, kognitiven und körperlichen Erleben kann ein Transfer in den Alltag gelingen.

 

Inhalte:

- Erarbeitung theoretischer Bausteine: Ambivalenzen, Ambivalenztoleranz, Ambivalenzempfinden in der Gegenwart, Konflikte (innere und äußere), Verhalten in Konflikten

- Arbeiten mit konkreten Konflikten der Teilnehmer_innen - Exploration des Konflikts

- Vermittlung der  theoretischen  Grundlagen  der  Archetypen  nach C.G. Jung und E.A. Fox

- Vermittlung der Spielregeln

- Spielphase: Durchführung des Spiels mit mehreren Teilnehmer_innen als Spieler_innen

- Reflexionsphase mit allen Teilnehmer_innen

- Mehrmalige Wiederholung von Exploration, Spielphase und Reflexionsphase mit verschiedenen Teilnehmer_innen

 

Voraussetzungen: Freude am Schauspielern, Offenheit für die Methode


Methoden: Die Methode 9feld basiert auf der Schauspielmethode „Zug um Zug“, psychodramatischen Elementen des Rollentauschs, Doppelns und Spiegelns und der Archetypenlehre nach C.G. Jung und E.A. Fox

 

Zielgruppe:  Teilnehmer_innen,  welche  insbesondere  unter Druck,  bei  sich  selbst  eine  Lücke  zwischen  geplantem  und  tatsächlichem  Verhalten  erleben. Teilnehmer_innen, die verdrängten Anteilen ihrer Persönlichkeit auf die Spur kommen wollen.


Anwendungsfelder:
Persönlichkeitsentwicklung, Team-, Führungskräfte und Organisationsentwicklung; einsetzbar in Workshops, Coaching, Supervision, Organisationsberatung

 

Leitung: Ruth Susanne Schubert , Dipl.-Verkehrswirtschaftlerin, Kommunikationspsychologie (M.A.)

 

Fortbildungszeiten: 9:00 - 16:30 Uhr

Seminarnummer
9003-92

Datum
11.11.2022
###ROOM###

Umfang
8 Ustd. (1 Tag)

Kosten
Teilnahmegebühr: EUR 110,00
BdB Mitglieder: ###PRICE_BOARD_REGULAR###
Gebühr (ehs Studierende): ###PRICE_SPECIAL###

Leitung

Ruth Susanne Schubert

Ort
EHS Dresden

 

Veranstalter
Sofi - Fortbildungen A – Kommunikation, Moderation, Beratung, Selbstreflexion, Stressreduktion

Freie Plätze
9

Anmeldeschluss
07.10.2022

Anmeldung
Jetzt anmelden

 

 

 


Zur Übersicht