Systemisches Elterncoaching: Autorität durch Beziehung. Elterliche/ professionelle Präsenz als systemisches Konzept

In Kooperation mit dem IF Weinheim Institut für Systemische Ausbildung und Entwicklung

Systemisches Elterncoaching hat sich als äußerst wirksames Angebot für Eltern in familiären Krisensituationen etabliert, in denen sie mit gewalttätigen und selbstdestruktiven Verhaltensweisen ihrer Kinder konfrontiert sind. Das Konzept wurde mittlerweile auf verschiedene Arbeitsbereiche ausgeweitet und es bestehen gute Erfahrungen in der Umsetzung in Schulen, der stationären wie ambulanten Jugendhilfe, in Elterngruppen und Kommunen (Stadtteilprojekten) sowie im Kontext von Firmen.

Haim Omer (Tel Aviv/Israel) entwickelte in den 90er Jahren das Konzept der „Elterlichen Präsenz“ und stellte dies 1999 erstmals in Deutschland am IF Weinheim vor. In seinem Konzept nutzte er das Gedankengut und die Grundhaltungen aus dem „Gewaltlosen Widerstand“ nach Mahatma Gandhi. Eltern erweitern ihre eigenen Kompetenzen und können zu Entscheidungssicherheit und kreativer Handlungsbereitschaft zurückfinden, die mit ihren Werten übereinstimmen.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden die Grundhaltungen und Grundlagen des Systemischen Elterncoachings in der praktischen Anwendung sowie die daraus folgenden Interventionen kennen.

Dies sind im Einzelnen:

  • Haltung von Wertschätzung, Respekt und der „guten Absicht"
  • Bündnisrhetorik: Bedeutung von Körperhaltung und Sprache
  • Elterliche Präsenz
  • besondere Aspekte des Coachings von Eltern und für Professionelle
  • Gesprächsinterventionen: Übersetzen von Werten, Reframing, Dilemmata; Unausgesprochenes und eigene Wahrnehmungen formulieren
  • Grundhaltungen des gewaltlosen Widerstandes
  • die daraus folgenden Interventionen (Ankündigung, Sit-In ...)
  • Eskalationsmuster und Deeskalationsstrategien
  • Nutzung sozialer Unterstützer_innen und der damit verbundenen Öffentlichkeit
  • Beziehungs-, Versöhnungs- und Wiedergutmachungsgesten, Gesten der Wertschätzung, Überraschung und Liebe

Das Seminar wird als Grundlagenseminar für die Ausbildung zum Systemischen Elterncoach am IF Weinheim (Institut für Systemische Ausbildung und Entwicklung) anerkannt. Die Ausbildung wird mit dem Zertifikat Systemisches Elterncoaching/IF Weinheim abgeschlossen. Damit trägt es zur Professionalisierung und Transparenz in der immer größer werdenden Landschaft von Elterncoachings bei.

Dieses Seminar ist nicht für betroffene Eltern gedacht.

Leitung:

Dennis Haase, Dipl.-Sozialpädagoge, Lehrtherapeut (IFW) Systemischer Familientherapeut (IF Weinheim/SG), Systemischer Supervisor (IF Weinheim/SG), Systemischer Elterncoach (IF Weinheim), Psychotherapeut (ECP), Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am KRH Wunstorf und in freier Praxis, Mitglied im Kompetenznetzwerk Systemisches Elterncoaching am IF Weinheim.

Seminarnummer
9003-43

Datum
20.08.2018–22.08.2018
###ROOM###

Umfang
24 Ustd. (3 Tage)

Kosten
Teilnahmegebühr: EUR 303,00
BdB Mitglieder: ###PRICE_BOARD_REGULAR###
Gebühr (ehs Studierende): ###PRICE_SPECIAL###

Leitung

Dennis Haase

Ort
EHS Dresden

 

Veranstalter
Sofi - Fortbildungen C – Soziale Arbeit

Freie Plätze
4

Anmeldeschluss
20.07.2018

Anmeldung
Jetzt anmelden

 

 

 


Zur Übersicht