Startseite
Startseite

Ausschuss für Diversität und Inklusion

Mitglieder

Vorsitzende: Prof. Dr. Stefania Maffeis

Prof. Dr. Theresa Lempp (Behindertenbeauftragte)

Irene Sperfeld (Ausländer:innen-Beauftragung)

Prof. Dr. Ina Schoenberger (Gleichstellungsbeauftragte)

Dina Rosenkranz (Schwerbehindertenbeauftragte)

Lydia Ulrich (Beauftragte für rassismuskritische Fragen)

 

Marlene Hannich

Fin Claudia Wittstock (stud. Hilfskraft)

Jasmin Fuchs (Studierendenvertreterin)

Luisa Damisch (Studierendenvertreterin)

Statement gegen Diskriminierung an der Hochschule (April 2024)

Für eine gewalt- und diskriminierungsfreie Hochschule! 

Hochschulen sind wie jeder andere gesellschaftliche Bereich von diskriminierenden Angriffen nicht frei. Als demokratiestrebende Bildungsinstitution setzen wir uns entschieden gegen jegliche Art von diskriminierender Gewalt, sei sie verbal, digital, physisch, symbolisch und/oder psychologisch ein und stehen geschlossen an der Seite von Hochschulangehörigen, die zu Opfern von gewalttätigen Angriffen gemacht wurden. Angreifende Menschen werden mit allen uns zur Verfügung stehenden rechtmäßigen Mitteln aus unserer Hochschule zurückgewiesen. 

Falls Du/Sie diskriminierende Gewalt erfahren hast/haben oder zu Zeug*in einer solchen Tat wurdest/wurden, melde/melden Sie das bitte so bald wie möglich an. Folgende Anlauf- und Beratungsstellen stehen Dir/Ihnen zu Verfügung:

 

Beauftragte für Ausländer*innenbeauftragung:

Irene Sperfeld, Telefon:  +49 351 46902 239, E-Mail: irene.sperfeld@ehs-dresden.de

Beauftragte für rassismuskritische Fragen:

Lydia Ulrich, Telefon: +49 351 46902-397, E-Mail: Lydia.Ulrich@ehs-dresden.de

Stellvertretend: Stefania Maffeis, Telefon: +49 351 46902-357, E-Mail: Stefania.Maffeis@ehs-dresden.de

Behindertenbeauftragte:

Theresa Lempp, Telefon: +49 351 46902-333, E-Mail: Theresa.Lempp@ehs-dresden.de

Gleichstellungsbeauftragte:

Ina Schönberger, Telefon: +49 351 46902-514, E-Mail: Ina.Schoenberger@ehs-dresden.de

Seelsorge und Beratung:

Karin Schwarke, Telefon: +49 351 46902-387, E-Mail: karin.schwarke@ehs-dresden.de

Ausschuss Diversität und Inklusion:

Vorsitzende: Stefania Maffeis (s.O.)

           

Außerdem verweisen wir auf die gemeinsame Anlauf- und Beratungsstelle des Bundesverbandes Hochschulkommunikation und Wissenschaft im Dialog bei Angriffen und unsachlichen Konflikten in der Wissenschaftskommunikation, an die sich Betroffene wenden können:

https://scicomm-support.de/

Leitfaden für diskriminierungssensible Kommunikation an der ehs

Der Ausschuss Diversität und Inklusion hat im Auftrag der HSK unter Einbeziehung der Studierendenperspektive und der Sicht von rassismuserfahrenen ehs-Angehörigen im Sommersemester 2023 einen Leitfaden für diskriminierungssensible Kommunikation an der ehs verfasst. Der Leitfaden legt vorerst den Fokus auf Gender- und rassismussensbile Kommunikation und versteht sich als Instrument, um die Gewalt der Sprache reflektieren und ihr entgegenzuwirken zu können. Das Dokument kann zur Orientierung auf jeder Ebene der Kommunikation an unserer Hochschule benutzt werden: in der Lehre, im Studium, in der Verwaltung, bei der Verfassung von schriftlichen Prüfungen, von E-Mails und Dokumenten, im alltäglichen Umgang miteinander, bei Diskussionen, usw. 

Hier finden Sie den Leitfaden: Download Leitfaden

Aufgaben des Ausschusses

Der Ausschuss für Diversität und Inklusion ist für alle Mitglieder der Hochschule und des Zentrums zuständig.

Ziel des Ausschusses ist es, Benachteiligungen von Menschen in der ehs auf Grund verschiedener Diversitätsmerkmale zu verhindern und zu beseitigen, Vielfalt und eine Kultur der Menschenrechte zu fördern und aus einer Perspektive der Intersektionalität zu handeln.

Im Sinne dieses Ziels wirkt der Ausschuss auf die Verhinderung von Diskriminierungen auf Grund von ethnischer, familiärer, sprachlicher und sozialer Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Religion, Weltanschauung, Alter, Attraktivität, körperlicher, geistiger und seelischer Beeinträchtigung etc.

 

Gesetzliche Grundlagen

§17 Verfassung der Evangelischen Hochschule Dresden