Profil

TEST Prof. Dr. Nicole Rosenbauer

Prof. Dr. Nicole Rosenbauer

Raum: 3.308

Tel.: +49 351 46902-363

E-Mail: nicole.rosenbauer@ehs-dresden.de

Lebenslauf

  • seit 2017 Professorin für Wissenschaft der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt Theorien und Geschichte der Sozialen Arbeit
  • 2010-2017 Berufstätigkeiten als Sozialpädagogin in einer betreuten Wohngruppe für junge Menschen mit Essstörungen, als Referentin bei der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) in der Geschäftsstelle der BMFSFJ-Arbeitsgruppe „Prävention – Intervention – Information“ des Runden Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch in Abhängigkeits- und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich“ und als Projektkoordinatorin, Projektleitung und ombudschaftliche Beraterin beim Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. (BRJ)
  • 2014 Zusatzqualifikation als NLP-Master (DVNLP-zertifiziert); seit 2016 selbständige Tätigkeit im Bereich Coaching, Wissenschaft und Beratung; Coaching und Beratung für Einzelpersonen, Gruppen und Einrichtungen; Launch der Webseite www.nicole-rosenbauer.de
  • 2007-2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung und Pädagogik der frühen Kindheit (ISEP), Lehrstuhl Theorie und Empirie der Sozialpädagogik an der Universität Dortmund
  • 2002-2007 Doktorandin und Post-Doc im DFG-Graduiertenkolleg „Jugendhilfe im Wandel“, Universität Dortmund; Promotion Dr. phil. (2006) zum Thema „Flexibilisierung der Jugendhilfe“
  • 2002 Abschluss Erziehungswissenschaft (Diplom-Pädagogin) an der Universität Dortmund

Mitgliedschaften/Tätigkeiten

  • Vereinsmitglied Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. (BRJ), Kinder- und Jugendhilferechtsverein (KJRV) Dresden; Mitglied im Beirat der Beratungs- und Ombudsstelle Kinder- und Jugendhilfe Brandenburg e. V.
  • Mitglied Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH); 2017-2021 Delegierte IGfH (Säule Einzelmitglied); seit 2009 Redaktionsmitglied IGfH-Fachzeitschrift 'Forum Erziehungshilfen'
  • 2017-2019 Mitglied des Begleit-Beirats zur 'Prozessbegleitenden Evaluation Landesprogramm Schulsozialarbeit',  Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
  • seit 2019 Studiengangsleitung BA Soziale Arbeit - gem. mit Prof*in Dr.*in Christiane Solf
  • seit 2022 Mitglied Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA); Berufsverband hbl - Hochschullehrerbund

Arbeitsschwerpunkte

  • Sozialarbeitswissenschaft, Theorien der Sozialen Arbeit, machttheoretische Perspektiven
  • Gestaltung professioneller Hilfebeziehungen; Professionalität und Fachlichkeit als organisationskulturelles Konstrukt
  • Kinderschutz und Kinderrechte; Ombudschaft in der Kinder-und Jugendhilfe
  • Junges Erwachsenenalter als Lebensphase, ältere Jugendliche und junge Volljährige
 

Aktuelle Projekte

Projektleitung der wissenschaftlichen Begleitforschung "Fachstelle RE:CONNECT - Clearing und beratende Begleitung bei komplexem Hilfebedarf von Kindern und Jugendlichen in Sachsen"
Ausführlichere Informationen: https://www.ehs-dresden.de/forschung/ehs-apfe/forschungsprojekte/aktuelle-projekte/reconnect/

Veröffentlichungen (Auswahl)

Herausgeberschaften

  • Düring, Diana/Krause, Hans-Ullrich/Peters, Friedhelm/Rätz, Regina/Rosenbauer, Nicole/Vollhase Matthias (Hg.) (2014): Kritisches Glossar Hilfen zur Erziehung, Frankfurt/Main: IGfH-Eigenverlag.
  • Arbeitskreis ‚Jugendhilfe im Wandel’ (Hg.) (2011): Jugendhilfeforschung. Kontroversen – Transformationen – Adressierungen, Wiesbaden: VS-Verlag.

Monographie

  • Rosenbauer, Nicole (2008): Gewollte Unsicherheit? Flexibilität und Entgrenzung in Einrichtungen der Jugendhilfe, Weinheim: Juventa.

Forschungsbericht

Fachbeiträge (aktuellste):

  • Rosenbauer, Nicole/Struck, Norbert (2021): Stärkung junger Volljähriger im Übergang und Stärkung der Rechte von Kindern, Jugendlichen und Eltern - neue Herausforderungen für Pflegefamilien und stationäre Einrichtungen, in: Forum Erziehungshilfen, Heft 5, S. 269-272.
  • Rosenbauer, Nicole (2021): Strukturelle Barrieren und Schwellen der Inanspruchnahme, in: Sozialpädagogische Impulse, Heft 1, S. 13-17.
  • Rosenbauer, Nicole (2020): Das Risiko des Scheiterns hat System - Strukturelle Barrieren und Schwellen der Inanspruchnahme von Hilfen zur Erziehung, in: Forum Erziehungshilfen, Heft 5, S. 269-274.
  • Rosenbauer, Nicole (2020): Ombudschaft braucht Unabhängigkeit. Wegmarker und Begründungslinien ombudschaftlicher Initiativen in der Jugendhilfe, in: Forum für Kinder- und Jugendarbeit, 36. Jg., 1. Quartal/Heft, S. 4-10.
  • Rosenbauer, Nicole (2020): Arbeitsbündnis und Vertrauen, in: Stecklina, Gerd/Wienforth, Jan (Hg.): Handbuch Lebensbewältigung und Soziale Arbeit. Praxis, Theorie und Empirie, Weinheim: Beltz, S. 624-631.
  • Rosenbauer, Nicole/Pahl, Ulrike (2020): Unabhängige Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe. Aktuelle Einblicke in die Berliner Beratungs- und Ombudsstelle Jugendhilfe, in: Unsere Jugend, Heft 2, S. 83-90.
  • Rosenbauer, Nicole/von Wölfel, Ulrike (2019): ‚Wohltätiger Zwang?‘ Ein Blick in die Stellungnahme „Hilfe durch Zwang?“ des Deutschen Ethikrates und die Anhörung zur Kinder- und Jugendhilfe, in: Forum Erziehungshilfen, Heft 4, S. 213-218.
  • Daigler, Claudia/Rosenbauer, Nicole/Struck, Norbert (2019): Hilfe zur Erziehung [online]. socialnet Lexikon. Bonn: socialnet, 03.06.2019 [Zugriff am: 12.06.2019]. Verfügbar unter: https://www.socialnet.de/lexikon/Hilfe-zur-Erziehung
  • Rosenbauer, Nicole/Schruth, Peter (2019): Ombudschaft als Mittel der Durchsetzung von Rechten junger Menschen und Familien in der Kinder- und Jugendhilfe. Auf den Spuren notwendiger Unabhängigkeit einer Praxis des Widerspruchs, in: Koch, Josef/Gathen, Marion/Meysen, Thomas (Hg.): Vorwärts, aber nicht vergessen! – Entwicklungslinien und Perspektiven in der Kinder- und Jugendhilfe, Weinheim: Beltz, S. 146-156.  
  • Rosenbauer, Nicole/Stremmer, Tina (2017): Macht und Beschämung – verdrängte und verdeckte Dimensionen in Beziehungen zwischen Fachkräften und Adressat_innen erzieherischer Hilfen, in: Forum Erziehungshilfen, 23. Jg., Heft 3, S. 151-155.
  • Rosenbauer, Nicole/Schiller, Ulli (2016): Jugendhilfe für junge Volljährige – Einblicke in die Praxis des Paragraphen 41 SGB VIII im Dreieck von Bedarf, Hilfegewährung und Schwierigkeiten der Durchsetzung, in: „jugendsozialarbeit aktuell“, Nr. 143, S. 1-4.
  • Rosenbauer, Nicole (2016). Emotionen in professionellen Beziehungen, in: NHW - Nachbarschaft hilft Wohngemeinschaft e.V. (Hg.): Professionelle Beziehungen gestalten, Berlin/Bonn: Westkreuz-Verlag, S. 133-138.
  • Rosenbauer, Nicole/Schiller, Ulli (2016): „Die Koordinierung rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit: Chance oder Niedergang des § 13 SGB VIII?“, Zeitschrift für Jugendsozialarbeit „DREIZEHN“, Rubrik „Kontrapunkt“, Ausgabe 16, S. 29-31
  • Rosenbauer, Nicole/Schiller, Ulli (2016): Jugendberufshilfe nach § 13 SGB VIII – Jugendhilfe zwischen Schnittstellenproblemen, Verdrängung und sozialpädagogischem Profil, in: „jugendsozialarbeit aktuell“, Nr. 146, S. 1-4.
  • Rosenbauer, Nicole/Schiller, Ulli (2015): „Wenn man Veränderung in der Sozialen Arbeit will, reicht es im Moment nicht aus, nur seinen Job zu machen.“ Ehrenamtliches Engagement in der Ombudschaft – Ergebnisse eines Projekts des Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e. V. (BRJ), in: FORUM JUGENDHILFE, Heft 3, S. 52-57.
  • Rosenbauer, Nicole (2014): Geschlecht, in: Düring, Diana/Krause, Hans-Ullrich/Peters, Friedhelm/Rätz, Regina/Rosenbauer, Nicole/Vollhase Matthias (Hg.) (2014): Kritisches Glossar Hilfen zur Erziehung, Frankfurt/Main: IGfH-Eigenverlag, S. 127-136.
  • Rosenbauer, Nicole (2014): Flexibilisierung, in: Düring, Diana/Krause, Hans-Ullrich/Peters, Friedhelm/Rätz, Regina/Rosenbauer, Nicole/Vollhase Matthias (Hg.) (2014): Kritisches Glossar Hilfen zur Erziehung, Frankfurt/Main: IGfH-Eigenverlag, S. 118-126.
  • Keller, Samuel/Rosenbauer, Nicole/Schröder, Martin (2014): Ökonomisierung, in: Düring, Diana/Krause, Hans-Ullrich/Peters, Friedhelm/Rätz, Regina/Rosenbauer, Nicole/Vollhase Matthias (Hg.) (2014): Kritisches Glossar Hilfen zur Erziehung, Frankfurt/Main: IGfH-Eigenverlag, S. 244-252.
  • Rosenbauer, Nicole (2013): Übergänge in ein selbstständiges Leben. Herausforderungen in der Gestaltung und Unterstützung von Verselbständigungsprozessen in Erziehungshilfen, in: Forum Erziehungshilfen, 19. Jg., Heft 1, S. 17-20.
  • Rosenbauer, Nicole (2013): „Du sollst nicht deinen Gefühlen folgen. Deine Gefühle sollen dir folgen“ – Ein Gespräch mit Ulrike Herr über emotionale Aspekte des fachlichen Handelns und den Umgang mit Gefühlen im Arbeitsalltag, in: Forum Erziehungshilfen, 19. Jg., Heft 4, S. 217-221.
  • Düring, Diana/Rosenbauer, Nicole (2013): Einblicke in die Gefühlswelten von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in Erziehungshilfen, in: Forum Erziehungshilfen, 19. Jg., Heft 4, S. 209-214.
  • Rosenbauer, Nicole (2012): „… isch bin noch nie soweit in meinem Leben gelaufen“. Das Trainingscamp Lothar Kannenberg – Evaluation in „vermintem Gelände“ in: neue praxis, Heft 1, S. 84-87.
  • Oechler, Melanie/Rosenbauer, Nicole (2012): Partizipation, Beteiligung, in: Thole, Werner/Höblich, Davina/Ahmed, Sarina (Hg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, S. 216-217.
  • Cleppien, Georg/Rosenbauer, Nicole (2012): Kinder- und Jugendhilfeforschung, in: Thole, Werner/Höblich, Davina/Ahmed, Sarina (Hg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, S. 160-161.
  • Rosenbauer, Nicole (2012): Soziale Kontrolle, in: Thole, Werner/Höblich, Davina/Ahmed, Sarina (Hg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit, Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, S. 270.
  • Rosenbauer, Nicole (2011): Gemeinsam geteilte Fachlichkeit. Flexibilisierungsprozesse und Ordnungsbildung in sozialpädagogischen Organisationen, in: Arbeitskreis ‚Jugendhilfe im Wandel’ (Hg.): Jugendhilfeforschung. Kontroversen – Transformationen – Adressierungen, Wiesbaden: VS-Verlag, S. 113-125.
  • Rosenbauer, Nicole (2011): Selbständigkeit als Ziel?! Jugendliche und junge Volljährige in den Hilfen zur Erziehung, in: Sozialpädagogisches Institut des SOS-Kinderdorf e.V. (Hg.): Fertig sein mit 18?, München: Eigenverlag, S. 64-83.
  • Flößer, Gaby/Rosenbauer, Nicole/Witzel, Marc (2011): Theorie Sozialer Dienste, in: Otto, Hans-Uwe/Thiersch, Hans (Hg.): Handbuch Soziale Arbeit, 4. Völlig neu bearbeitete Auflage, München: Verlag Ernst Reinhardt, S. 1622-1631.
  • Baros, Wassilios/Bock, Karin/Coelen, Thomas/Heite, Catrin/Munsch, Chantal/Oelkers, Nina/Rosenbauer, Nicole (2011): Das Graduiertenkolleg "Jugendhilfe im Wandel": Neun Jahre sozialpädagogische Nachwuchsförderung - eine vorläufige Bestandsaufnahme, in: Arbeitskreis 'Jugendhilfe im Wandel' (Hrsg.): Jugendhilfeforschung. Kontroversen - Transformationen – Adressierungen, Wiesbaden: VS Verlag, S. 329-336.
  • Baros, Wassilios/Bock, Karin/Coelen, Thomas/Heite, Catrin/Munsch, Chantal/Oelkers, Nina/Rosenbauer, Nicole (2011): Jugendhilfe im Wandel - Neun Jahre Kinder- und Jugendhilfeforschung, in: Arbeitskreis 'Jugendhilfe im Wandel' (Hrsg.): Jugendhilfeforschung. Kontroversen - Transformationen – Adressierungen, Wiesbaden: VS Verlag, S. 11-17.
  • Rosenbauer, Nicole (2010): Hilfen zur Erziehung, in: Bock, Karin/Miethe, Ingrid (Hg.): Handbuch Qualitative Methoden in der Sozialen Arbeit, Opladen: Verlag Barbara Budrich, S. 466-474.
  • Rosenbauer, Nicole (2010): Anerkennung und Zugehörigkeit. Zur Leistungsfähigkeit ambulanter Erziehungshilfen im Kontext jugendlicher Biografien, in: SI:SO Siegen Sozial, Heft 1, 15. Jg., S. 16-22.
  • Rosenbauer, Nicole (2010): Nicht (mehr) erreichbar? ‚Schwierige’ Jugendliche im Spannungsfeld von Ausgrenzung und Integration, in: Dialog Erziehungshilfe, Heft 4, S. 69-75.
  • Rosenbauer, Nicole (2010): Gewollte Unsicherheit? Flexibilität und Entgrenzung in Einrichtungen der Jugendhilfe, in: Forum Jugendhilfe, Heft 4, S. 61-64.
  • Groenemeyer, Axel/Rosenbauer, Nicole (2010): Soziale Dienstleistungsorganisationen im Dispositiv der Kontrolle und Disziplinierung, in: Klatetzki, Thomas (Hg.): Soziale personenbezogene Dienstleistungsorganisationen. Soziologische Perspektiven, Wiesbaden: VS-Verlag, S. 61-102.
  • Rosenbauer, Nicole (2008): Unvollendete Selbständigkeit - Junge Volljährige in den Erziehungshilfen, in: Rietzke, Tim/Galuske, Michael (Hg.): Lebensalter und Soziale Arbeit, Band 4: Junges Erwachsenenalter, Baltmannsweiler, S. 150-173.
  • Uhlendorff, Uwe/Rosenbauer, Nicole (2008): Didaktische Konzepte in der Kinder- und Jugendarbeit, in: Coelen, Thomas/Otto, Hans-Uwe (Hg.): Grundbegriffe Ganztagsbildung. Das Handbuch, Wiesbaden: VS-Verlag, S. 476-484.
  • Galuske, Michael/Rosenbauer, Nicole (2008): Diagnose und Sozialtechnologie, in: Bakic, Josef/Diebäcker, Marc/Hammer Elisabeth (Hg.): Aktuelle Leitbegriffe der Sozialen Arbeit. Ein kritisches Handbuch, Wien: Löcker, S. 73-90.
  • Rosenbauer, Frank/Rosenbauer, Nicole (2008): Retter in Not? Mit Krisen und Notfallsituation richtig umgehen, in: CNE.fortbildung (Certified Nursing Education), Fortbildung und Wissen für die Pflege, Lerneinheit 2/2008, Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG, S. 13-15.
  • Rosenbauer, Nicole (2007): Wenn passiert, was nicht passieren darf… Gewalt und andere Tabus in den Erziehungshilfen, in: Sozial Extra, 31. Jg., Heft 9/10, S. 45-47.
  • Rosenbauer, Nicole (2006): Flexibilisierung: Ein Weg zu Problemjugendlichen?, in: Witte, Matthias D./Sander, Uwe (Hg.): Erziehungsresistent? 'Problemjugendliche' als besondere Herausforderung für die Jugendhilfe, Baltmannsweiler, S. 37-51.
  • Galuske, Michael/Rosenbauer, Nicole (2006): Zwischen Subjekt und Markt - professionelle Organisationen Sozialer Arbeit in einer Kultur der Flexibilisierung, in: Heimgartner, Arno/Lauermann, Karin (Hg.): Kultur in der Sozialen Arbeit. Hermagoras u.a., S. 143-167.
  • Galuske, Michael/Rosenbauer, Nicole (2005): Soziale Arbeit – Ein Aufstiegsprojekt, in: Sozialpädagogische Impulse (Themenheft Grenzen), Heft 2, S. 4-8.
  • Rosenbauer, Nicole/Seelmeyer, Udo (2005): Was ist und was macht Jugendhilfeforschung? Theoretische Annäherungen und empirische Forschungsergebnisse zu jüngeren Entwicklungen, in: Schweppe, Cornelia/Thole, Werner (Hg.): Sozialpädagogik als forschende Disziplin, Weinheim/München, S. 253-275.
  • Galuske, Michael/Rosenbauer, Nicole (2004): Der sozialpädagogische Blick – und wie man ihn ausbildet, in: Hörster, Reinhard/Küster, Ernst-Uwe/Wolff, Stephan (Hg.): Orte der Verständigung. Beiträge zum sozialpädagogischen Argumentieren, Freiburg im Breisgau, S. 315-335.

 

Veranstaltungen, Vorträge u.a. (aktuelleste)

 

2021 - CareHOPe // CareLeaver an Hochschulen; Podcast-Reihe "Studieren nach der Jugendhilfe", Folge 14

Im Gespräch mit Stephanie Landa berichtet Frau Rosenbauer vom Studieren ohne elterliche/familiäre Unterstützung und mögliche Unterstützungsstrukturen am Beispiel der ehs Dresden. Dabei fokussiert sie immer wieder die Gruppe der Studierenden mit Jugendhilfeerfahrung. Die Verantwortung für unterstützende Strukturen für die Careleaver:innen sieht Frau Rosenbauer dabei nicht nur bei den Hochschulen selbst, sondern auch bei der Jugendhilfe. Zudem ermutigt sie die jungen Menschen, auch selbst zur Sichtbarkeit ihrer Situation beizutragen und die vorhandenen Unterstützungsangebote an den Hochschulen ohne Scheu und selbstbewusst wahrzunehmen.

https://www.jugend-hilfe-studiert.de/podcast.html


2020 - Öffentliche Anhörung Kinderkommission des Deutschen Bundestags

Für das 'Bundesweite Aktionsbündnis gegen Freiheitsentzug und geschlossene Unterbringung' nahm Prof. Dr. Nicole Rosenbauer als Sachverständige am öffentlichen Fachgespräch der Kinderkommission des Bundestages zum Thema „Fremdunterbringung“ am 16. Dezember 2020 teil.  Um das Hilfe-System für Kinder und Jugendliche zu verbessern, die nicht bei ihren Eltern wohnen können, brauche es in der Heimbetreuung mehr und insbesondere besser qualifiziertes Personal, sagte Prof. Dr. Nicole Rosenbauer. Man verfüge mittlerweile über ein ausgereiftes fachliches Instrumentarium, um zu einem differenzierten Fallverständnis zu kommen und Kindern die für sie passende Hilfe zukommen zu lassen. Sie unterstrich die Forderung nach einer Abschaffung der freiheitsentziehenden Unterbringung. Die Kinder würden dort entwürdigende und angstauslösende Maßnahmen erfahren und über ihre Aufenthaltsdauer im Heim hinaus unter den Spätfolgen leiden. Die freiheitsentziehende Unterbringung sei anfällig für Machtmissbrauch; „ein Irrweg“, sie lasse sich nicht humanisieren oder reformieren, sondern nur abschaffen. Das Versorgungssystem biete viele andere Möglichkeiten, Kinder und Jugendliche in offenen Strukturen, in Freiheit zu betreuen und zu versorgen. Link zum Text und Video der Sitzung: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw51-pa-kiko-806478

Die im Juni 2021 veröffentlichten Handlungsempfehlungen der Kinderkommission und Stellungnahme zum Vorsitzthema "Krise trifft Gesellschaft - Auswirkungen der Corona-Krise auf die Lebensbedingungen junger Mensch":

https://www.bundestag.de/resource/blob/849400/0651a5a6b379e8fe9d3f677e6951d50d/19_11-Stellungnahme-zum-Thema-Krise-trifft-Gesellschaft-Auswirkungen-der-Corona-Krise-auf-die-Lebensbedingungen-junger-Menschen--data.pdf
 

§ 4a SGB VIII – Selbstorganisierte Zusammenschlüsse zur Selbstvertretung - Online-Veranstaltungsreihe „Schwerpunkte und Herausforderungen der Reform der Kinder- und Jugendhilfe“; Landesjugendamt Sachsen, 18. Januar 2022

Schwierige junge Menschen oder schwierige Jugendhilfe? - Grundlagenseminar für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendliche, die das System und die Fachkräfte der Jugendhilfe (heraus) fordern; Landesjugendamt Rheinland-Pfalz, Online-Seminar am 13. Juli 2021

Stärkung der Rechte von jungen Menschen und von Eltern? - Digitale Fachtagung zur SGB VIII-Reform „Da kommt was auf uns zu! Herausforderungen und Chancen der SGB VIII/KJHG-Reform“, 08. Juni 2021

Junge Menschen in komplexen, sich verkomplizierenden Lebens- und Hilfeverläufen - Dynamiken, Risikofaktoren und Gelingensfaktoren für ein tragfähiges und zukunftsfähiges Jugendhilfesystem - Vortrag in der AGJ-Leitveranstaltung „Systeme sprengen, bewegen, entwickeln: Zugänge und Ansätze für junge Menschen mit komplexen Lebens- und Hilfeverläufen“; 17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag, 18. - 20. Mai 2021, Essen (digital)

Unabhängige Ombudsstellen – Beschwerdestellen in der Kinder- und Jugendhilfe - Ringzoomvorlesung im Sommersemester 2021: Soziale Arbeit 2031: Zukunftsthemen – Zukunftsherausforderungen – Zukunftsperspektiven / Zukunftscluster: Macht (in) der Sozialen Arbeit, Hochschule Augsburg, 11. Mai 2021

Die Auswirkungen von Geschlossener Unterbringung und Freiheitsentziehung auf die Struktur der Kinder- und Jugendhilfe - Fachtagung „Erziehung in Würde und Freiheit“ Geschlossene Unterbringung und freiheitsentziehende Maßnahmen nach § 1631 b BGB in der Jugendhilfe“, 05.02.2020, Dresden

Gelingensfaktoren und Herausforderungen in der Umsetzung von Angeboten für Kinder und Jugendliche mit komplexen Lebens- und Hilfegeschichten - Fachgespräch „Kinder und Jugendliche mit komplexen Lebens- und Hilfegeschichten“; Landesministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz, Mainz, 3.12.2019
Ombudschaft als Praxis des Widerspruchs: Idee und Hintergrund - Fachtag: „Erziehungshilfe wirkt nicht… ohne Beteiligung“, Hochschule Mittweida, 08.11.2019

hin & her, dazwischen und kein Ankommen – Kinder, Jugendliche und Familien in schwierigen Hilfeverläufen. Risikofaktoren in der Jugendhilfe und aktuelle Lösungsansätze für tragfähige Hilfesysteme - Fachtag „dazwischen – die „Schwierigsten“ in den Hilfesystemen der Jugendhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie“, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Arnsdorf, 27.09.2019

Unabhängigkeit (in) der Ombudschaft - Fachkonferenz: „Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe - Dialog und Beteiligung leben“, Augsburg, 02.05.2019

Elternschule - Fragen und Einordnungen zur sozialpädagogischen und psychiatrischen Praxis - Veranstaltung „Müssen unsere Kinder funktionieren?“ Eine Diskussionsveranstaltung zu der Frage, welche ‚Elternschule‘ Familien und Fachkräfte heute brauchen, Evangelische Hochschule Dresden (ehs), 10.04.2019

« zurück