Studiengang "Soziale Arbeit (Bachelor)", berufsbegleitend


Studienfinanzierung

 
Für das berufsbegleitende Studium fallen folgende Studienkosten pro Semester an: 

 

Studiengebühr:

330,00 EUR

Semesterbeitrag (Stand 1.1.2019):

190,60 EUR

Gesamtkosten pro Semester:

520,60 EUR

 

Der Semesterbeitrag enthält die Verwaltungspauschale, den Studentenwerksbeitrag und den AStA-Beitrag. Die Studienkosten sind jeweils vor Beginn des Semesters zu zahlen. 

 


Semesterticket

Mit dem Semesterticket können Busse und Bahnen in Dresden und Umgebung sowie Regionalzüge sachsenweit kostenfrei genutzt werden. Das Semesterticket kann wahlweise zum Preis von 186,60 EUR zusätzlich beantragt werden.


Das Semesterticket beinhaltet:

  • Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) in und um Dresden
  • Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Sachsen

Ausführliche Informationen zum Semesterticket erhalten Sie auf der Homepage der Dresdner Verkehrsbetriebe

 


Fördermöglichkeiten


1. "Weiterbildungsscheck individuell"

Ein Förderprogramm der Sächsischen Aufbaubank (SAB).

 

  • Förderung beruflicher Weiterbildung
  • Anteilige Förderung der Weiterbildungskosten (bis 70%)
  • Abhängig vom Einkommen
  • Zuschuss ohne Rückzahlung
  • Wohnsitz in Sachsen
  • Einschränkungen bei Mitarbeitenden des öffentlichen Dienstes

Der Antrag ist unbedingt rechtzeitig, spätestens 8 Wochen vor dem Bewerbungstermin zu stellen. Die Bearbeitung des Antrages bei der Sächsischen Aufbaubank dauert mindestens 8 Wochen. Weitere Informationen und Antragsformulare



2. "Aufstiegsstipendium"/"Weiterbildungsstipendium"

Beide Stipendien sind Programme der Stiftung "Begabtenförderung berufliche Bildung - sbb", die Studieninteressierte bei der Durchführung eines ersten Hochschulstudiums unterstützen.

 

  • Aufstiegsstipendium: Unterstützt berufserfahrene Fachkräfte
  • Weiterbildungsstipendium: Unterstützt junge Menschen, die eine Berufsausbildung abgeschlossen haben. Bei diesem Stipendium gibt es eine Altersgrenze!

Die genauen Voraussetzungen und weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie auf der Homepage der sbb.